Marlene Remen

OMA EICHHORN UND DIE JUGEND

Oma Eichhorn wundert sich, was es nicht so alles gibt.
Ihre Welt ist aus den Fugen, muß alles sich von nah beäugen.

Was gestern doch schien gut genug, das hat die Jugend weggeputzt.
Ist denn das nicht nur alter Krempel, es kann doch weg, ist nur Gerümpel.

Dann hast du Platz in deinem Koben, glaubs nur, du wirst uns loben.
Recht haben sie, ja, ganz gewiß, wenn Oma auch ein Sammeltierchen ist.

Sie hat ja noch geheime Ecken, die auch die Jugend kann nicht checken.
Und wenns gebraucht wird, holt sie es raus, dann werden sie die Pfötchen lecken.

Solln sie nur wuseln um und um, Oma kuckt zu, ist ja nicht dumm.
Solang es Spaß macht, zuzuschaun, wie sie sich mühen, das hält sie jung.

Oma Eichhorn liebt die Jugend, sie kommen auch mal, um zu schmusen.
Und das macht allen sehr viel Freuden, den alten und auch jungen Leuten.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.02.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Nomade im Speck von Thorsten Fiedler



Diese Real-Satire beschreibt das Aufeinandertreffen von Ironie und Mietnomaden. Statt Mitleid gibt es nur „Mietleid“ und die Protagonisten leben ohne wirkliche Mietzahlungsabsicht, kostenfrei in den schönsten Wohnungen, wie:“ der Nomade im Speck“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

GEDANKEN DER ERINNERUNG von Marlene Remen (Kinder & Kindheit)
Morgendlicher Besuch von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Ein jähes Erwachen von Heino Suess (Humor - Zum Schmunzeln)