Klaus Heinzl

Fasten und Diäten

 
 
Der Hans ist noch von gestern breit,
doch heut´ beginnt die Fastenzeit.
Da herrscht für den, mit Tradition,
ein kulinarisch neuer Ton.
 
Die Schweine haben jetzt gut lachen,
denn Wurst und Braten, süße Sachen,
die meidet man aus Glaubensgrund
( nicht, weil zu viel auch ungesund ).
 
So wirken, in den nächsten Tagen,
mit leerem und auch lauten Magen,
die Leute, ( auch der fromme Christ )
ganz anders, da man hungrig ist.
 
Es wird geknurrt und auch geraunt,
man ist in Folge schlecht gelaunt.
( Die Pfunde purzeln, dass man staunt...)
 
Nur in der trägen Politik,
da neigt der Wähler zur Kritik,
weil die Diäten, wie es scheint,
sind sinngemäß nicht so gemeint.
 
Das Fasten gilt nicht als gesund,
Minister werden kugelrund.
Liegt nicht am Essen, am sehr späten,
doch zweifelsfrei an den Diäten.
 
Ein Aschermittwoch wurd´ gemacht,
dass man hier mal, nicht unbedacht,
dem Bürger laut und stimmungsvoll,
erklärt, warum er "schlank" sein soll...
 
An diesem Tag wird sehr beherzt,
über den Gegner frech gescherzt.
Mit Braukunst und im Stil der Bütte,
wird aus dem Bierzelt eine Hütte...
 
Wird mancher gar zum Patrioten,
und säuft sein Hirn weg... wie Idioten.
Der Rest der Bürger weilt zuhaus,
verzichtet auf den Bauernschmaus.
 
Will ab sofort ( Vorsätze fallen )
den Gürtel bald schon enger schnallen.
Nur eine Gruppe schließt sich aus,
am Laufsteg, dort im Modehaus...
 
Hier kann man fastend kaum mehr laufen,
als hautbezogner Knochenhaufen.
Doch ich erleb´, den Schalk im Nacken,
Gelegenheit mal zu entschlacken...
 
So überwind ich mich im Willen,
will all das Fett im Körper killen.
Esse statt Wammerl nur noch Lauch,
und reduzier´ so meinen Bauch
 
Die schlaffe Haut, die dann entsteht,
verdank´ ich meiner Blitzdiät.
Nach 40 Tagen, endlich Ruh,
wend ich mich meinem Kühlschrank zu.
 
So schränke ich mit Kuh und Schwein,
die Fastenkur schnell wieder ein.
Und wenn ich heut den Bauch ertast´,
das Fasten half schon... doch nur fast.
 
© kh. 12.02.2020

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Heinzl).
Der Beitrag wurde von Klaus Heinzl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.02.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus Heinzl:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Heinzl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

VOLLMOND... (oder "eine verhängnisvolle Affäre") von Klaus Heinzl (Humor - Zum Schmunzeln)
Gleichberechtigt von Rainer Tiemann (Ironisches)
Silberreigen von Inge Offermann (Jahreszeiten)