Siegfried Fischer

Der Tierskandal im Hühnerstall 🐓


2019 hat der Westdeutsche Rundfunk Köln mit dem WDR-Kinderchor eine neue
Version des bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebten Kinderlieds
„Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ aufgenommen, die „mit Überspitzung
und Humor den Konflikt zwischen den Generationen aufs Korn nehmen“ sollte.
Nach Kritik an dem Text („Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau …“)
wurde es allerdings kurze Zeit später wieder aus dem Netz entfernt.


Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad,
Motorrad, Motorrad,
meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad,
meine Oma ist ’ne ganz patente Frau.
*


Aber kein Hahn hat jemals danach gekräht …
(Vermutlich hat die patente Oma den stolzen Hahn mit ihrem Motorrad überfahren.)
… und keine Sau hat jemals beim Singen
an die Umweltbelastung bzw. den ökologischen Reifenabdruck durch Omas Abgase
oder gar an das Tierwohl und das Eierlegende der eierlegenden Eierlegende gedacht.

Zum Glück ist MEINE OMA nur ein Einzelfall.
Schließlich fahren keine anderen Omas „im Hühnerstall Motorrad“.
Und vermutlich hat keine andere Oma
„eine Glatze mit Geländer, eine Brille mit Gardinen“ oder „im Strumpfband ’nen Revolver.“


text & foto © sifi 2020

 

* Aber das Scherzlied von vom Hühnerstall ist
beliebt und wird in vielen verschiedenen
Versionen gesungen.
Es entstand möglicherweise schon in den
1930er Jahren als Mischung aus zwei älteren
Schlagern
"Wir versaufen unsrer Oma ihr klein Häuschen"
von Robert Steidl 1922
"Meine Oma fährt Motorrad, ohne Bremse, ohne
Licht" - Ernst Albert/Erwin Bolt (Text/Musik)
1928

Gedruckt erschien "Meine Oma fährt im
Hühnerstall Motorrad" erstmals 1958 im Fidula-
Verlag.
Es gibt aber keine zuverlässigen Quellen über
den genauen Ursprung und den/die Urheber.
Laut wikipedia führt die GEMA das Lied als
„im Original urheberrechtlich freie Volksweise“.
..........................................................................

Siegfried Fischer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siegfried Fischer).
Der Beitrag wurde von Siegfried Fischer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.02.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Siegfried Fischer:

cover

Nicht alltägliche Hausmannspost: Scherzartikel, Wortspüle und Küchenzeilen aus Valencia von Siegfried Fischer



Lehrerin C. wird an die Deutsche Schule Valencia nach Spanien vermittelt. Etwas unvermittelt wird dadurch der mitausreisende Ehegatte S. zum Hausmann und hat nun mit Küche, Haus, Garten, Pool und der spanischen Sprache zu kämpfen.

Eines schönen Vormittags beginnt er seinen ersten Haushaltsbericht zu verfassen und als E-Mail an Freunde und Verwandte zu versenden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siegfried Fischer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hygiene 🚻 Artikel, die sich gewaschen haben von Siegfried Fischer (Alltag)
DIE NEBELKRÄHE von Paul Rudolf Uhl (Tiere)
Herbstgrüße von Hildegard Kühne (Haiku, Tanka & Co.)