Karl-Konrad Knooshood

IMM

 

"Irgendwas mit Medien",

schrieb sie ins Schulabschlussheft,

- das ist was für die Ledigen,

nach denen kein Kerl kläfft,

Sie war zwar hübsch, aber naiv,

total spirituell bis linksalternativ,

die Haare kurz aber gefärbt,

blässliche Haut, nicht wettergegerbt,

 

Da findet man was als Mediennutte,

beim Öffentlich-Rechtlichen-Rundfunk,

beim hippen Jugendformat mit Hagebutte,

als Tee und ganz viel Flausenstunk,

 

"Irgendwas mit Mode",

gab er auf Nachfrage des Lehrers an,

kreativ war er ja, der junge Mann,

perspektiv als Stilikone,

distinguiert, exzentrisch, bizarr,

etwas tuntig, allürend Star,

wurde er zum Modezar,

 

"Irgendwas mit Müll",

sprach ich zum Herrn vom Arbeitsamt,

kein Job im Büro-Furzidyll,

"Gibt's da 'nen Job in diesem Stil?",

Er erteilte mir eine "Abfuhr",

für das, worauf ich abfuhr,

seitdem mach ich's ganz gern,

es stinkt zwar (zuweilen) sehr extrem,

und Glamour liegt gar fern,

doch das ist ein Luxus-Sekundärproblem,

 

"Irgendwas mit Menschen",

schreibst du in den Testbogen der Arbeitsagenturseite,

und ich erkenn den Gag, der hinein da schneite,

denn es liegt ja im Trend schön,

Du willst Gutes tun und helfen,

dein Liebes wem Liebes vergelten,

ohne Furcht und Schelten,

- mögest du dich nicht "erkälten",

denn Menschen können Engel,

sein oder auch Ärsche, Bengel…,

 

"Irgendwas mit Management",

wie selbstbewusst, ambitioniert,

von hoher Anspruchswarte vehement,

überzeugt verkündet wird,

Da lässt sich sicher satt verdienen,

da hast du glatt ein breites Grienen,

denn in der Tat, statt Geldnot, Leiden,

weidest fortan du auf grünsten Weiden,

Deine Kinder promovier'n auf noblen Schulen,

müssen nicht um Gunst lang buhlen,

 

"Irgendwas mit Malerei",

meint MAJA mutig mit Überzeugung,

was ist auch schon dabei?,

Doch welcher Job in welcher Beugung,

hält dir finanziell den Rücken frei?,

Dann studierte sie Kunstgeschichte,

und bei der Museumsdichte,

fand sie fix eine Stellung,

 

"Irgendwas mit Mauerbau",

sprach das Schweinchenschlau,

doch da war's zu spät für dran,

da man in der DDR nur Mauerschütze werden kann,

oder besser: konnte,

Dann wär's ja realistischer,

man geht zum Bohlen her,

bewirbt sich da als Sanges-Herr,

mit was Altem, Schönem, vielleicht von HARRY BELAFONTE?





(23.01.2020)(made by Karl-Konrad Knooshood, C 2020 KnoKno)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.02.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Bis in alle Ewigkeit von Ina Zantow



Ina Zantow beschreibt die Leidensgeschichte ihres Sohnes, der nach einem Unfall schwerstbehindert überlebt. In ihrem Buch verarbeitet sie ihre Ängste und Hoffnungen ohne jemals rührselig zu sein. Sie beschreibt offen ihre Kämpfe um Therapien und um den Erhalt ihrer eigenen Kraft als Mutter. Ein berührendes Buch um ein nicht alltägliches Schicksal.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Was ist des Deutschen Wesen? von Karl-Konrad Knooshood (Balladen)
> > > T e r m i n e < < < von Ilse Reese (Das Leben)
Hey, wo bist du? von Birgit Lüers (Lieder und Songtexte)