Ingrid Bezold

Partystimmung im Himmel

Heut sind sie alle unterwegs
Die Marylin im weißen Kleid
Und in Lauerstellung stets
Ist J. F. Kennedy bereit
 
Der Humphry sucht nach der Bacall
Sie hält die Bergman grad zurück
Damit die nicht so Knall auf Fall
Verschlingt den Ärmsten - mit dem Blick
 
Die Audrey will zu Tiffany
Weil ihr das Frühstück dort so schmeckt
Rock Hudson schielt zu Anthony
Doch der hat sich noch schnell versteckt
 
Bette Davis rollt die Augen
Denn Clark Gable will gerade
Seiner Scarlett Küsse rauben
Und erhofft sich ihre Gnade
 
Hinten links sitzt "Jimmy" Dean
Nicht mehr jenseits; jetzt in Eden
Schielt zur Wood verstohlens hin
Will mit ihr noch was erleben
 
Burt und Liz, die zanken sich
Und die Callas singt dazu
Da weint die Schell ganz bitterlich
Raubt allen Helden dann die Ruh
 
Die Piaf im schwarzen Kleid
Hockt an der Bar. Sie raucht und singt
Dass sie im Leben nichts bereut
Montand sitzt lächelnd da und trinkt
 
Frankie, Dean und Sammy kommen
Bringen ihre Songs mit Schwung
Elvis hat sich vorgenommen
Dies ein andermal zu tun
 
Bis dahin erstmal tschüss, euch allen
Wir machen heut die Wolken dicht
Euch würde es bei uns gefallen
Ganz gewiss. Doch jetzt noch nicht
 
 
( c ) Ingrid Bezold
 
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Bezold).
Der Beitrag wurde von Ingrid Bezold auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.02.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dich: Gedichte von Walter L. Buder



Es ist ein eigenwilliger und eigenständiger, kleiner aber feiner Gedichtband. Die in „dich“ versammelte Lyrik ist über mehrere Jahre hinweg entstanden. Die rund 100 Texte sind reduziert, in durchgehender Kleinschreibung und sparsam verwendeter Interpunktion ‚gewachsen‘. Sie faszinieren und sind attraktiv in ihrer offenen Form, reimlos, mehr erzählend reflexiv denn lyrisch, gehalten. Dem inhaltlichen Duktus entspricht die gekonnte, formal-grafisch Gestaltung durch Monika Schnitzbauer. Der Umschlag - im händischen Siebdruck produziert, macht jedes einzelne Exemplar von „dich“ zu einem Unikat.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Verrücktheiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingrid Bezold

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Jenseits von Ingrid Bezold (Offene Fragen)
Gerufen von Christiane Mielck-Retzdorff (Verrücktheiten)
Sigmund Freud von Adalbert Nagele (Menschen)