Horst Werner Bracker

Erde in Not - Legende oder Wahrheit -

Erde in Not - Legende oder Wahrheit? –
 
Prosa
Des Menschen Geist - Seele,
Inbegriff menschlichen Denkens.
Jeder glaubt sie zu, haben,
niemand kann sie definieren.
Wo bist du Geist - Seele?
Wo wohnst in uns,
im Kopf oder im Herzen?
Schweigen.
Doch Schweigen heißt erforschen.
Denn das Schweigen ist voller Töne.
Das Unwissen voller Wissen.
Das Unentdeckte ist latent schon da.
Transzendenz will errungen sein!
Läuterung dringt in die Tiefe.
und opfert dem Licht die Dunkelheit.
Dunkelheit ist es, die uns den Blick verstellt.
Die Evolution des Menschen hat sich verkehrt,
der Körper verharrt im Stillstand,
der letzten Hunderttausend Jahre.
Doch der Geist evolutiniert mit Macht.
Sprünge, die keinen Stillstand kennen.
Erschrecken und Faszination.
Zwiespältigkeit, mit Glück und Angst gepaart,
lassen uns erschauern.
Wohin geht der Weg?
Ins Paradies, in archaisches Chaos?
Träume sind keine Träume mehr,
machbar scheint alles.
Neuschöpfung und totale Zerstörung.
Die geklonte Kreatur,
der genmanipulierte Apfelbaum,
der Flug zu fernen Sternen.
Gelöst, die letzten Rätsel aus Urzeiten.
Erforscht, die tiefsten Tiefen.
Wann, wird sich der Mensch erheben,
gegen den, der die Welt erschuf,
und sich selbst erheben und sagen:
Des Menschen Geist ist der wahre Gott,
ist genialer Schöpfer, ist Allmacht, ist das Licht,
das leuchtet in Kirchen und Konsumtempeln.
Ist die Religion des Menschen allein!
Werden die archaischen Priester auferstehen
und herrschen über das Elend der Unterdrückten?
Wird die Legende Wahrheit werden, -
die da Sodom und Gomorra heißen?
Hoffnungsvoll sind wir gezwungen zu glauben.-
der Weg führt in eine bessere Welt,
eine menschliche Welt mit der Natur, voll Hoffnung und Glück.
Denn nur in einer Welt mit der All-Mutter
Natur im Mittelpunkt,
ist Garant für Gerechtigkeit und Frieden.
Nur in ihr lohnt es sich zu, leben.
Alle reden von den Umwelt Zerstörungen.
Arten sterben: Insekten, Bienen.
Jungvögel verhungern im Nest mangels Insekten!
Monokulturen in der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft.
Felder werden rigoros "Unkraut-Bereinigt" mit Spritzmittel.
 Herbizide, Fungizide, Insektizide und Gülle vergiften die Böden!
Bodenlebende Kleinsttiere "Bodenaufbereiter" werden getötet.
Wildkräuter haben keine Chancen!
Fabrikmäßige Tierhaltungen, mit Tausenden,
von Schweinen, Milchkühen, Hühner, Puten,
in Massenställe gepfercht, auf engsten Raum.
Der Mensch als Vorratstöter!
Maßlosigkeit kennt keine Grenzen.
Wissenschaften schlagen Alarm!
Ein Aufschrei der Erkenntnis breitet sich flächendeckend über Länder aus!
Einer Pandemie gleich über alle Kontinente:
Die Natur stirbt! Die Natur stirbt?
 
Doch Stopp!
 
Theologische Studie eines Atheisten!
 
Der Pantheismus, die Pantheisten lehren:
Es gibt keinen sozialen Gott!
Das, was wir die Natur nennen, ist Gott!
 
Feudalzeit
 
Das, was wir Gott, Trinität, Dreieinigkeit,
Dreifaltigkeit in den christlichen Kirchen bezeichnen,
Wesenseinheit Gottes in drei Personen oder Hypostasen,
nicht Substanzen. Diese werden "Vater" (Gott der Vater,
"Sohn" Jesus Christus, Sohn Gottes oder Gott Sohn,
und "Geist Gottes," genannt.)
Ist ein konstruiertes Machwerk der Kirche!
Und diente allein, die Zwecke, das Volk klein zu halten.
Die Macht der Kirche und den "Großen" der
Feudalzeit, die Macht zu erhalten!
"Du sollst dir kein Bild von Gott machen"!
Heißt es in der Bibel!
Wie auch! Die Natur kennt keine "Offenbarung!"
Sie existiert allein als unser aller Lebensraum!
Sie ernährt alle Geschöpfe, egal,
ob Tier oder Pflanze. Die Fauna und die Flora bewohnen die Erde,
als Organisten, die anorganische Materie der Erde ist ihr Gerüst!
Der Mensch gehört seinem Wesen nach zu den Säugetieren.
Er hat sich weitestgehend von der Natur gelöst, wenngleich
er mit der Natur verbunden ist und war!
Diese Naturgebundenheit kann er nicht abschütteln.
Er muss sie als schicksalhaft hinnehmen!
 
Können die Menschen Gott (die Natur!) töten?
Ein Klares - nein!
Könnten sie es, wäre er kein Gott!
 
Die Natur verändern, schädigen zur halb - zur Wüste machen,
Das wird passieren, wenn wir so weiter machen!
Wir hätten die Natur - den Lebensraum, in den wir leben,
nicht verdient!
 
Hier handelt es sich um eine stark verkürzte Abhandlung. Ein Essai!
 
Allen Gläubigen Menschen Pardon!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Erde in Not - Legende oder Wahrheit? –
 
Prosa
Des Menschen Geist - Seele,
Inbegriff menschlichen Denkens.
Jeder glaubt sie zu, haben,
niemand kann sie definieren.
Wo bist du Geist - Seele?
Wo wohnst in uns,
im Kopf oder im Herzen?
Schweigen.
Doch Schweigen heißt erforschen.
Denn das Schweigen ist voller Töne.
Das Unwissen voller Wissen.
Das Unentdeckte ist latent schon da.
Transzendenz will errungen sein!
Läuterung dringt in die Tiefe.
und opfert dem Licht die Dunkelheit.
Dunkelheit ist es, die uns den Blick verstellt.
Die Evolution des Menschen hat sich verkehrt,
der Körper verharrt im Stillstand,
der letzten Hunderttausend Jahre.
Doch der Geist evolutiniert mit Macht.
Sprünge, die keinen Stillstand kennen.
Erschrecken und Faszination.
Zwiespältigkeit, mit Glück und Angst gepaart,
lassen uns erschauern.
Wohin geht der Weg?
Ins Paradies, in archaisches Chaos?
Träume sind keine Träume mehr,
machbar scheint alles.
Neuschöpfung und totale Zerstörung.
Die geklonte Kreatur,
der genmanipulierte Apfelbaum,
der Flug zu fernen Sternen.
Gelöst, die letzten Rätsel aus Urzeiten.
Erforscht, die tiefsten Tiefen.
Wann, wird sich der Mensch erheben,
gegen den, der die Welt erschuf,
und sich selbst erheben und sagen:
Des Menschen Geist ist der wahre Gott,
ist genialer Schöpfer, ist Allmacht, ist das Licht,
das leuchtet in Kirchen und Konsumtempeln.
Ist die Religion des Menschen allein!
Werden die archaischen Priester auferstehen
und herrschen über das Elend der Unterdrückten?
Wird die Legende Wahrheit werden, -
die da Sodom und Gomorra heißen?
Hoffnungsvoll sind wir gezwungen zu glauben.-
der Weg führt in eine bessere Welt,
eine menschliche Welt mit der Natur, voll Hoffnung und Glück.
Denn nur in einer Welt mit der All-Mutter
Natur im Mittelpunkt,
ist Garant für Gerechtigkeit und Frieden.
Nur in ihr lohnt es sich zu, leben.
Alle reden von den Umwelt Zerstörungen.
Arten sterben: Insekten, Bienen.
Jungvögel verhungern im Nest mangels Insekten!
Monokulturen in der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft.
Felder werden rigoros "Unkraut-Bereinigt" mit Spritzmittel.
 Herbizide, Fungizide, Insektizide und Gülle vergiften die Böden!
Bodenlebende Kleinsttiere "Bodenaufbereiter" werden getötet.
Wildkräuter haben keine Chancen!
Fabrikmäßige Tierhaltungen, mit Tausenden,
von Schweinen, Milchkühen, Hühner, Puten,
in Massenställe gepfercht, auf engsten Raum.
Der Mensch als Vorratstöter!
Maßlosigkeit kennt keine Grenzen.
Wissenschaften schlagen Alarm!
Ein Aufschrei der Erkenntnis breitet sich flächendeckend über Länder aus!
Einer Pandemie gleich über alle Kontinente:
Die Natur stirbt! Die Natur stirbt?
 
Doch Stopp!
 
Theologische Studie eines Atheisten!
 
Der Pantheismus, die Pantheisten lehren:
Es gibt keinen sozialen Gott!
Das, was wir die Natur nennen, ist Gott!
 
Feudalzeit
 
Das, was wir Gott, Trinität, Dreieinigkeit,
Dreifaltigkeit in den christlichen Kirchen bezeichnen,
Wesenseinheit Gottes in drei Personen oder Hypostasen,
nicht Substanzen. Diese werden "Vater" (Gott der Vater,
"Sohn" Jesus Christus, Sohn Gottes oder Gott Sohn,
und "Geist Gottes," genannt.)
Ist ein konstruiertes Machwerk der Kirche!
Und diente allein, die Zwecke, das Volk klein zu halten.
Die Macht der Kirche und den "Großen" der
Feudalzeit, die Macht zu erhalten!
"Du sollst dir kein Bild von Gott machen"!
Heißt es in der Bibel!
Wie auch! Die Natur kennt keine "Offenbarung!"
Sie existiert allein als unser aller Lebensraum!
Sie ernährt alle Geschöpfe, egal,
ob Tier oder Pflanze. Die Fauna und die Flora bewohnen die Erde,
als Organisten, die anorganische Materie der Erde ist ihr Gerüst!
Der Mensch gehört seinem Wesen nach zu den Säugetieren.
Er hat sich weitestgehend von der Natur gelöst, wenngleich
er mit der Natur verbunden ist und war!
Diese Naturgebundenheit kann er nicht abschütteln.
Er muss sie als schicksalhaft hinnehmen!
 
Können die Menschen Gott (die Natur!) töten?
Ein Klares - nein!
Könnten sie es, wäre er kein Gott!
 
Die Natur verändern, schädigen zur halb - zur Wüste machen,
Das wird passieren, wenn wir so weiter machen!
Wir hätten die Natur - den Lebensraum, in den wir leben,
nicht verdient!
 
Hier handelt es sich um eine stark verkürzte Abhandlung. Ein Essai!
 
Allen Gläubigen Menschen Pardon!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Erde in Not - Legende oder Wahrheit? –
 
Prosa
Des Menschen Geist - Seele,
Inbegriff menschlichen Denkens.
Jeder glaubt sie zu, haben,
niemand kann sie definieren.
Wo bist du Geist - Seele?
Wo wohnst in uns,
im Kopf oder im Herzen?
Schweigen.
Doch Schweigen heißt erforschen.
Denn das Schweigen ist voller Töne.
Das Unwissen voller Wissen.
Das Unentdeckte ist latent schon da.
Transzendenz will errungen sein!
Läuterung dringt in die Tiefe.
und opfert dem Licht die Dunkelheit.
Dunkelheit ist es, die uns den Blick verstellt.
Die Evolution des Menschen hat sich verkehrt,
der Körper verharrt im Stillstand,
der letzten Hunderttausend Jahre.
Doch der Geist evolutiniert mit Macht.
Sprünge, die keinen Stillstand kennen.
Erschrecken und Faszination.
Zwiespältigkeit, mit Glück und Angst gepaart,
lassen uns erschauern.
Wohin geht der Weg?
Ins Paradies, in archaisches Chaos?
Träume sind keine Träume mehr,
machbar scheint alles.
Neuschöpfung und totale Zerstörung.
Die geklonte Kreatur,
der genmanipulierte Apfelbaum,
der Flug zu fernen Sternen.
Gelöst, die letzten Rätsel aus Urzeiten.
Erforscht, die tiefsten Tiefen.
Wann, wird sich der Mensch erheben,
gegen den, der die Welt erschuf,
und sich selbst erheben und sagen:
Des Menschen Geist ist der wahre Gott,
ist genialer Schöpfer, ist Allmacht, ist das Licht,
das leuchtet in Kirchen und Konsumtempeln.
Ist die Religion des Menschen allein!
Werden die archaischen Priester auferstehen
und herrschen über das Elend der Unterdrückten?
Wird die Legende Wahrheit werden, -
die da Sodom und Gomorra heißen?
Hoffnungsvoll sind wir gezwungen zu glauben.-
der Weg führt in eine bessere Welt,
eine menschliche Welt mit der Natur, voll Hoffnung und Glück.
Denn nur in einer Welt mit der All-Mutter
Natur im Mittelpunkt,
ist Garant für Gerechtigkeit und Frieden.
Nur in ihr lohnt es sich zu, leben.
Alle reden von den Umwelt Zerstörungen.
Arten sterben: Insekten, Bienen.
Jungvögel verhungern im Nest mangels Insekten!
Monokulturen in der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft.
Felder werden rigoros "Unkraut-Bereinigt" mit Spritzmittel.
Herbizide, Fungizide, Insektizide und Gülle vergiften die Böden!
Bodenlebende Kleinsttiere "Bodenaufbereiter" werden getötet.
Wildkräuter haben keine Chancen!
Fabrikmäßige Tierhaltungen, mit Tausenden,
von Schweinen, Milchkühen, Hühner, Puten,
in Massenställe gepfercht, auf engsten Raum.
Der Mensch als Vorratstöter!
Maßlosigkeit kennt keine Grenzen.
Wissenschaften schlagen Alarm!
Ein Aufschrei der Erkenntnis breitet sich flächendeckend über Länder aus!
Einer Pandemie gleich über alle Kontinente:
Die Natur stirbt! Die Natur stirbt?
 
Doch Stopp!
 
Theologische Studie eines Atheisten!
 
Der Pantheismus, die Pantheisten lehren:
Es gibt keinen sozialen Gott!
Das, was wir die Natur nennen, ist Gott!
 
Feudalzeit
 
Das, was wir Gott, Trinität, Dreieinigkeit,
Dreifaltigkeit in den christlichen Kirchen bezeichnen,
Wesenseinheit Gottes in drei Personen oder Hypostasen,
nicht Substanzen. Diese werden "Vater" (Gott der Vater,
"Sohn" Jesus Christus, Sohn Gottes oder Gott Sohn,
und "Geist Gottes," genannt.)
Ist ein konstruiertes Machwerk der Kirche!
Und diente allein, die Zwecke, das Volk klein zu halten.
Die Macht der Kirche und den "Großen" der
Feudalzeit, die Macht zu erhalten!
"Du sollst dir kein Bild von Gott machen"!
Heißt es in der Bibel!
Wie auch! Die Natur kennt keine "Offenbarung!"
Sie existiert allein als unser aller Lebensraum!
Sie ernährt alle Geschöpfe, egal,
ob Tier oder Pflanze. Die Fauna und die Flora bewohnen die Erde,
als Organisten, die anorganische Materie der Erde ist ihr Gerüst!
Der Mensch gehört seinem Wesen nach zu den Säugetieren.
Er hat sich weitestgehend von der Natur gelöst, wenngleich
er mit der Natur verbunden ist und war!
Diese Naturgebundenheit kann er nicht abschütteln.
Er muss sie als schicksalhaft hinnehmen!
 
Können die Menschen Gott (die Natur!) töten?
Ein Klares - nein!
Könnten sie es, wäre er kein Gott!
 
Die Natur verändern, schädigen zur halb - zur Wüste machen,
Das wird passieren, wenn wir so weiter machen!
Wir hätten die Natur - den Lebensraum, in den wir leben,
nicht verdient!
 
Hier handelt es sich um eine stark verkürzte Abhandlung. Ein Essai!
 
Allen Gläubigen Menschen Pardon!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Erde in Not - Legende oder Wahrheit? –
 
Prosa
Des Menschen Geist - Seele,
Inbegriff menschlichen Denkens.
Jeder glaubt sie zu, haben,
niemand kann sie definieren.
Wo bist du Geist - Seele?
Wo wohnst in uns,
im Kopf oder im Herzen?
Schweigen.
Doch Schweigen heißt erforschen.
Denn das Schweigen ist voller Töne.
Das Unwissen voller Wissen.
Das Unentdeckte ist latent schon da.
Transzendenz will errungen sein!
Läuterung dringt in die Tiefe.
und opfert dem Licht die Dunkelheit.
Dunkelheit ist es, die uns den Blick verstellt.
Die Evolution des Menschen hat sich verkehrt,
der Körper verharrt im Stillstand,
der letzten Hunderttausend Jahre.
Doch der Geist evolutiniert mit Macht.
Sprünge, die keinen Stillstand kennen.
Erschrecken und Faszination.
Zwiespältigkeit, mit Glück und Angst gepaart,
lassen uns erschauern.
Wohin geht der Weg?
Ins Paradies, in archaisches Chaos?
Träume sind keine Träume mehr,
machbar scheint alles.
Neuschöpfung und totale Zerstörung.
Die geklonte Kreatur,
der genmanipulierte Apfelbaum,
der Flug zu fernen Sternen.
Gelöst, die letzten Rätsel aus Urzeiten.
Erforscht, die tiefsten Tiefen.
Wann, wird sich der Mensch erheben,
gegen den, der die Welt erschuf,
und sich selbst erheben und sagen:
Des Menschen Geist ist der wahre Gott,
ist genialer Schöpfer, ist Allmacht, ist das Licht,
das leuchtet in Kirchen und Konsumtempeln.
Ist die Religion des Menschen allein!
Werden die archaischen Priester auferstehen
und herrschen über das Elend der Unterdrückten?
Wird die Legende Wahrheit werden, -
die da Sodom und Gomorra heißen?
Hoffnungsvoll sind wir gezwungen zu glauben.-
der Weg führt in eine bessere Welt,
eine menschliche Welt mit der Natur, voll Hoffnung und Glück.
Denn nur in einer Welt mit der All-Mutter
Natur im Mittelpunkt,
ist Garant für Gerechtigkeit und Frieden.
Nur in ihr lohnt es sich zu, leben.
Alle reden von den Umwelt Zerstörungen.
Arten sterben: Insekten, Bienen.
Jungvögel verhungern im Nest mangels Insekten!
Monokulturen in der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft.
Felder werden rigoros "Unkraut-Bereinigt" mit Spritzmittel.
 Herbizide, Fungizide, Insektizide und Gülle vergiften die Böden!
Bodenlebende Kleinsttiere "Bodenaufbereiter" werden getötet.
Wildkräuter haben keine Chancen!
Fabrikmäßige Tierhaltungen, mit Tausenden,
von Schweinen, Milchkühen, Hühner, Puten,
in Massenställe gepfercht, auf engsten Raum.
Der Mensch als Vorratstöter!
Maßlosigkeit kennt keine Grenzen.
Wissenschaften schlagen Alarm!
Ein Aufschrei der Erkenntnis breitet sich flächendeckend über Länder aus!
Einer Pandemie gleich über alle Kontinente:
Die Natur stirbt! Die Natur stirbt?
 
Doch Stopp!
 
Theologische Studie eines Atheisten!
 
Der Pantheismus, die Pantheisten lehren:
Es gibt keinen sozialen Gott!
Das, was wir die Natur nennen, ist Gott!
 
Feudalzeit
 
Das, was wir Gott, Trinität, Dreieinigkeit,
Dreifaltigkeit in den christlichen Kirchen bezeichnen,
Wesenseinheit Gottes in drei Personen oder Hypostasen,
nicht Substanzen. Diese werden "Vater" (Gott der Vater,
"Sohn" Jesus Christus, Sohn Gottes oder Gott Sohn,
und "Geist Gottes," genannt.)
Ist ein konstruiertes Machwerk der Kirche!
Und diente allein, die Zwecke, das Volk klein zu halten.
Die Macht der Kirche und den "Großen" der
Feudalzeit, die Macht zu erhalten!
"Du sollst dir kein Bild von Gott machen"!
Heißt es in der Bibel!
Wie auch! Die Natur kennt keine "Offenbarung!"
Sie existiert allein als unser aller Lebensraum!
Sie ernährt alle Geschöpfe, egal,
ob Tier oder Pflanze. Die Fauna und die Flora bewohnen die Erde,
als Organisten, die anorganische Materie der Erde ist ihr Gerüst!
Der Mensch gehört seinem Wesen nach zu den Säugetieren.
Er hat sich weitestgehend von der Natur gelöst, wenngleich
er mit der Natur verbunden ist und war!
Diese Naturgebundenheit kann er nicht abschütteln.
Er muss sie als schicksalhaft hinnehmen!
 
Können die Menschen Gott (die Natur!) töten?
Ein Klares - nein!
Könnten sie es, wäre er kein Gott!
 
Die Natur verändern, schädigen zur halb - zur Wüste machen,
Das wird passieren, wenn wir so weiter machen!
Wir hätten die Natur - den Lebensraum, in den wir leben,
nicht verdient!
 
Hier handelt es sich um eine stark verkürzte Abhandlung. Ein Essai!
 
Allen Gläubigen Menschen Pardon!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Erde in Not - Legende oder Wahrheit? –
 
Prosa
Des Menschen Geist - Seele,
Inbegriff menschlichen Denkens.
Jeder glaubt sie zu, haben,
niemand kann sie definieren.
Wo bist du Geist - Seele?
Wo wohnst in uns,
im Kopf oder im Herzen?
Schweigen.
Doch Schweigen heißt erforschen.
Denn das Schweigen ist voller Töne.
Das Unwissen voller Wissen.
Das Unentdeckte ist latent schon da.
Transzendenz will errungen sein!
Läuterung dringt in die Tiefe.
und opfert dem Licht die Dunkelheit.
Dunkelheit ist es, die uns den Blick verstellt.
Die Evolution des Menschen hat sich verkehrt,
der Körper verharrt im Stillstand,
der letzten Hunderttausend Jahre.
Doch der Geist evolutiniert mit Macht.
Sprünge, die keinen Stillstand kennen.
Erschrecken und Faszination.
Zwiespältigkeit, mit Glück und Angst gepaart,
lassen uns erschauern.
Wohin geht der Weg?
Ins Paradies, in archaisches Chaos?
Träume sind keine Träume mehr,
machbar scheint alles.
Neuschöpfung und totale Zerstörung.
Die geklonte Kreatur,
der genmanipulierte Apfelbaum,
der Flug zu fernen Sternen.
Gelöst, die letzten Rätsel aus Urzeiten.
Erforscht, die tiefsten Tiefen.
Wann, wird sich der Mensch erheben,
gegen den, der die Welt erschuf,
und sich selbst erheben und sagen:
Des Menschen Geist ist der wahre Gott,
ist genialer Schöpfer, ist Allmacht, ist das Licht,
das leuchtet in Kirchen und Konsumtempeln.
Ist die Religion des Menschen allein!
Werden die archaischen Priester auferstehen
und herrschen über das Elend der Unterdrückten?
Wird die Legende Wahrheit werden, -
die da Sodom und Gomorra heißen?
Hoffnungsvoll sind wir gezwungen zu glauben.-
der Weg führt in eine bessere Welt,
eine menschliche Welt mit der Natur, voll Hoffnung und Glück.
Denn nur in einer Welt mit der All-Mutter
Natur im Mittelpunkt,
ist Garant für Gerechtigkeit und Frieden.
Nur in ihr lohnt es sich zu, leben.
Alle reden von den Umwelt Zerstörungen.
Arten sterben: Insekten, Bienen.
Jungvögel verhungern im Nest mangels Insekten!
Monokulturen in der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft.
Felder werden rigoros "Unkraut-Bereinigt" mit Spritzmittel.
 Herbizide, Fungizide, Insektizide und Gülle vergiften die Böden!
Bodenlebende Kleinsttiere "Bodenaufbereiter" werden getötet.
Wildkräuter haben keine Chancen!
Fabrikmäßige Tierhaltungen, mit Tausenden,
von Schweinen, Milchkühen, Hühner, Puten,
in Massenställe gepfercht, auf engsten Raum.
Der Mensch als Vorratstöter!
Maßlosigkeit kennt keine Grenzen.
Wissenschaften schlagen Alarm!
Ein Aufschrei der Erkenntnis breitet sich flächendeckend über Länder aus!
Einer Pandemie gleich über alle Kontinente:
Die Natur stirbt! Die Natur stirbt?
 
Doch Stopp!
 
Theologische Studie eines Atheisten!
 
Der Pantheismus, die Pantheisten lehren:
Es gibt keinen sozialen Gott!
Das, was wir die Natur nennen, ist Gott!
 
Feudalzeit
 
Das, was wir Gott, Trinität, Dreieinigkeit,
Dreifaltigkeit in den christlichen Kirchen bezeichnen,
Wesenseinheit Gottes in drei Personen oder Hypostasen,
nicht Substanzen. Diese werden "Vater" (Gott der Vater,
"Sohn" Jesus Christus, Sohn Gottes oder Gott Sohn,
und "Geist Gottes," genannt.)
Ist ein konstruiertes Machwerk der Kirche!
Und diente allein, die Zwecke, das Volk klein zu halten.
Die Macht der Kirche und den "Großen" der
Feudalzeit, die Macht zu erhalten!
"Du sollst dir kein Bild von Gott machen"!
Heißt es in der Bibel!
Wie auch! Die Natur kennt keine "Offenbarung!"
Sie existiert allein als unser aller Lebensraum!
Sie ernährt alle Geschöpfe, egal,
ob Tier oder Pflanze. Die Fauna und die Flora bewohnen die Erde,
als Organisten, die anorganische Materie der Erde ist ihr Gerüst!
Der Mensch gehört seinem Wesen nach zu den Säugetieren.
Er hat sich weitestgehend von der Natur gelöst, wenngleich
er mit der Natur verbunden ist und war!
Diese Naturgebundenheit kann er nicht abschütteln.
Er muss sie als schicksalhaft hinnehmen!
 
Können die Menschen Gott (die Natur!) töten?
Ein Klares - nein!
Könnten sie es, wäre er kein Gott!
 
Die Natur verändern, schädigen zur halb - zur Wüste machen,
Das wird passieren, wenn wir so weiter machen!
Wir hätten die Natur - den Lebensraum, in den wir leben,
nicht verdient!
 
Hier handelt es sich um eine stark verkürzte Abhandlung. Ein Essai!
 
Allen Gläubigen Menschen Pardon!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Erde in Not - Legende oder Wahrheit? –
Prosa
Des Menschen Geist - Seele,
Inbegriff menschlichen Denkens.
Jeder glaubt sie zu, haben,
niemand kann sie definieren.
Wo bist du Geist - Seele?
Wo wohnst in uns,
im Kopf oder im Herzen?
Schweigen.
Doch Schweigen heißt erforschen.
Denn das Schweigen ist voller Töne.
Das Unwissen voller Wissen.
Das Unentdeckte ist latent schon da.
Transzendenz will errungen sein!
Läuterung dringt in die Tiefe.
und opfert dem Licht die Dunkelheit.
Dunkelheit ist es, die uns den Blick verstellt.
Die Evolution des Menschen hat sich verkehrt,
der Körper verharrt im Stillstand,
der letzten Hunderttausend Jahre.
Doch der Geist evolutiniert mit Macht.
Sprünge, die keinen Stillstand kennen.
Erschrecken und Faszination.
Zwiespältigkeit, mit Glück und Angst gepaart,
lassen uns erschauern.
Wohin geht der Weg?
Ins Paradies, in archaisches Chaos?
Träume sind keine Träume mehr,
machbar scheint alles.
Neuschöpfung und totale Zerstörung.
Die geklonte Kreatur,
der genmanipulierte Apfelbaum,
der Flug zu fernen Sternen.
Gelöst, die letzten Rätsel aus Urzeiten.
Erforscht, die tiefsten Tiefen.
Wann, wird sich der Mensch erheben,
gegen den, der die Welt erschuf,
und sich selbst erheben und sagen:
Des Menschen Geist ist der wahre Gott,
ist genialer Schöpfer, ist Allmacht, ist das Licht,
das leuchtet in Kirchen und Konsumtempeln.
Ist die Religion des Menschen allein!
Werden die archaischen Priester auferstehen
und herrschen über das Elend der Unterdrückten?
Wird die Legende Wahrheit werden, -
die da Sodom und Gomorra heißen?
Hoffnungsvoll sind wir gezwungen zu glauben.-
der Weg führt in eine bessere Welt,
eine menschliche Welt mit der Natur, voll Hoffnung und Glück.
Denn nur in einer Welt mit der All-Mutter
Natur im Mittelpunkt,
ist Garant für Gerechtigkeit und Frieden.
Nur in ihr lohnt es sich zu, leben.
Alle reden von den Umwelt Zerstörungen.
Arten sterben: Insekten, Bienen.
Jungvögel verhungern im Nest mangels Insekten!
Monokulturen in der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft.
Felder werden rigoros "Unkraut-Bereinigt" mit Spritzmittel.
Herbizide, Fungizide, Insektizide und Gülle vergiften die Böden!
Bodenlebende Kleinsttiere "Bodenaufbereiter" werden getötet.
Wildkräuter haben keine Chancen!
Fabrikmäßige Tierhaltungen, mit Tausenden,
von Schweinen, Milchkühen, Hühner, Puten,
in Massenställe gepfercht, auf engsten Raum.
Der Mensch als Vorratstöter!
Maßlosigkeit kennt keine Grenzen.
Wissenschaften schlagen Alarm!
Ein Aufschrei der Erkenntnis breitet sich flächendeckend über Länder aus!
Einer Pandemie gleich über alle Kontinente:
Die Natur stirbt! Die Natur stirbt?
Doch Stopp!
Theologische Studie eines Atheisten!
Der Pantheismus, die Pantheisten lehren:
Es gibt keinen sozialen Gott!
Das, was wir die Natur nennen, ist Gott!
Feudalzeit
Das, was wir Gott, Trinität, Dreieinigkeit,
Dreifaltigkeit in den christlichen Kirchen bezeichnen,
Wesenseinheit Gottes in drei Personen oder Hypostasen,
nicht Substanzen. Diese werden "Vater" (Gott der Vater,
"Sohn" Jesus Christus, Sohn Gottes oder Gott Sohn,
und "Geist Gottes," genannt.)
Ist ein konstruiertes Machwerk der Kirche!
Und diente allein, die Zwecke, das Volk klein zu halten.
Die Macht der Kirche und den "Großen" der
Feudalzeit, die Macht zu erhalten!
"Du sollst dir kein Bild von Gott machen"!
Heißt es in der Bibel!
Wie auch! Die Natur kennt keine "Offenbarung!"
Sie existiert allein als unser aller Lebensraum!
Sie ernährt alle Geschöpfe, egal,
ob Tier oder Pflanze. Die Fauna und die Flora bewohnen die Erde,
als Organisten, die anorganische Materie der Erde ist ihr Gerüst!
Der Mensch gehört seinem Wesen nach zu den Säugetieren.
Er hat sich weitestgehend von der Natur gelöst, wenngleich
er mit der Natur verbunden ist und war!
Diese Naturgebundenheit kann er nicht abschütteln.
Er muss sie als schicksalhaft hinnehmen!
Können die Menschen Gott (die Natur!) töten?
Ein Klares - nein!
Könnten sie es, wäre er kein Gott!
Die Natur verändern, schädigen zur halb - zur Wüste machen,
Das wird passieren, wenn wir so weiter machen!
Wir hätten die Natur - den Lebensraum, in den wir leben,
nicht verdient!
Hier handelt es sich um eine stark verkürzte Abhandlung, eines Essai!

Allen Gläubigen Menschen Pardon!
20. 02.2020 e Stortie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Werner Bracker).
Der Beitrag wurde von Horst Werner Bracker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.02.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

ALLES, NUR KEIN BESTSELLER - Ohne Dich ist die Welt anders von Michaela Barb



Marcus wartete auf eine Herztransplantation. Ein wunderbarer Mensch musste seine geliebte Welt mit nur 27 Jahren verlassen. Sein Tod durfte nicht umsonst gewesen sein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abstraktes" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Werner Bracker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

In des Buchenwaldes grünen Hallen von Horst Werner Bracker (Natur)
Gedicht zum selber Reimen von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)
......nimm mich mit..... von Bernd Rosarius (Beziehungen)