Karl-Heinz Fricke

Vom Küken zum Legehuhn


Als ich ein kleines Küken war,
da lief ich froh und munter rum.
Jedoch nach einem halben Jahr
da war die gute Zeit herum.

Auf meinen Rücken sprang der Hahn
und stocherte in mir herum.
Die Leute lachten, die es sah’n,
ich aber fand es gar zu dumm.

Ich konnte plötzlich Eier legen,
und wusste nicht, wie mir geschah.
An jedem Tag ein weisser Segen,
der Hahn, der krähte, der mir nah.

An einem schönen Sommertage
da kam ein Auto auf den Hof.
Das hat verändert meine Lage,
ich fand das Ganze  mächtig doof.

Mit vielen meinenr Artgenossen
da fing man uns ganz einfach ein.
Und steckte uns, wir war'n verdrossen,
in einen großen Käfig rein.

Mit Wehmut sah's der Gockelhahn,
er krähte wütend aus Protest.
Man fuhr uns hin zur Eisenbahn,
die Ratterei gab uns den Rest.

Die wilde Fahrt kam bald zum Schluss,
man trug uns in ein Haus hinein.
Da sahen wir, sehr zum Verdruss,
dort würden wir gefangen sein.

In einem Käfig ohne Hahn,
das Leben hat dort keinen Sinn.
Das Eierlegen wird zum Wahn,
und geht nicht’s mehr, ist man dahin.

Und die Moral von dem Gedicht:
Auf Eier gibt es kein Verzicht.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.02.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schwerenöter von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Hundehaufen! von Heino Suess (Tiere)
Novemberkrähe von Frank Guelden (Aktuelles)