Ramona Benouadah

Verzeih mir mein geliebter Freund

Verzeih mir mein geliebter Freund, du kennst die Nacht noch nicht,
im Schein des vollen Mondes spiegelt sich nicht dein Gesicht.
Der Eule Schwingen spürst du nicht, du folgst nicht ihrem Schrei.
Du bist kein Kind der Nacht. Du bist gefangen, niemals frei.

Verzeih mein Freund, in deinen Venen es versiegt das Blut,
ein Geist im Kerker ihrer Welt, nur Freiheit schürt die Glut.
Im Schein des vollen Mondes spiegelt sich nicht deine Pracht.
Verzeih mir mein Freund, selbst die Eule jagt nur in der Nacht.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ramona Benouadah).
Der Beitrag wurde von Ramona Benouadah auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.02.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Emma: Holt mich hier raus von Manfred Ende



Gesellschafts- oder zwischenmenschliche Fragen? Der Autor erzählt eine Familiengeschichte in einer inzwischen historischen Zeit und in einem Land, das es nicht mehr gibt: in der DDR. Emma, eine betagte, aber bisher sehr selbstständige und auf unaufdringliche Art freigeistige Rentnerin, verliert bei einem Autounfall ihre Tochter und einen Fuß. Mit beiden Verlusten gilt es, weiterzuleben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Fantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ramona Benouadah

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hört die Schreie ihrer Geister von Ramona Benouadah (Krieg & Frieden)
DAS ELFENHEIM von Heidi Schmitt-Lermann (Fantasie)
WIE LANGE NOCH? von Christine Wolny (Besinnliches)