Michael Reißig

Zum Geburtstag lacht das Morgen

Er schwingt sich zu dem Lebensbaum
Ein hübscher Ring aus hellem Traum
Glühend voller Emotionen
Wolltest du die Welt belohnen


Dein Herz verströmte wahres Glück
Schlug tiefe Dunkelheit zurück
Und Flügel spannten sich forsch auf
Das Leben nahm ersehnten Lauf


Eine Reise in die Welt zu wagen
Heißt kein Navy zu erfragen
Aus den Sternen prangt ein Ziel
Dies zu erkunden scheint skurril


Doch die Wärme deiner Worte
Öffnet manche hohe Pforte
Mit dir zu feiern wurd' zum Hit
Das Bowlen hielt uns alle fit


Samtgetöntes Licht aus Kerzen
Ließ die Weihnacht ein in Herzen
Die dich umarmten an dem Tag
Da deine Nähe jeder mag


Der Song Happy birthday to you
Besingt die Freude immerzu
Von dir gegangen ist ein Jahr
Schon lacht das Morgen, ist doch klar

 

Allen, die mich schon seit Längerem kennen, dürfte bekannt sein, dass ich schon seit
2016 Mitglied im Fanclub der großartigen Violinistin Franziska Wiese bin. Und das soll
auch so bleiben. Aber vor zwei Jahren, in einer Zeit als Franzi ein paar weniger
Auftritte hatte, besuchte ich NICCI SCHUBERT, die ich bei meinen Reisen durchs Netz
entdeckt hatte, im Rahmen eines Konzertes im ostsächsischen Görlitz! Von ihren
Darbietungen war ich so hingerissen, dass ich mich sofort dem NICCI SCHUBERT-
Fanclub angeschlossen habe. Und Nicci ist auch eine sehr sympathische Künstlerin,
die stets auf dem Boden geblieben ist. Als sie im Rahmen der Weihnachtsfeier
unseres Nicci Schubert-Fanclubs von einer Weihnachtsfeier für obdachlose, bzw. von
Obdachlosigkeit gefährdete Menschen erzählte, wie dankbar sie trotz ihrer misslichen
Situation waren, indem diese sogar noch kleine Geschenke ihr zukommen ließen, war
nicht nur Nicci den Tränen sehr nahe. Momentan arbeitet Nicci an ihrem ersten
Album. Aber mit einigen tollen Songs sorgte sie schon mächtig für Furore. Zwei Jahre
zuvor war es ihr vergönnt, im Rahmen eines internationalen Volksmusikfestivals in
Innsbruck, den Sprung bis ins Halbfinale zu schaffen. Momentan hat sich die in
Görlitz beheimatete Künstlerin dem deutschen Schlager verschrieben. Geht es nach
meinem Bauchgefühl, ist ihr Song "TAUSEND EMOTIONEN" ein absoluter Hit, der
abgeht wie eine Rakete und sofort die Tanzflächen füllt.
Aber schaut doch einfach mal bei "Youtube" unter "NICCI SCHUBERT; TAUSEND
EMOTIONEN" rein und ihr werdet vielleicht auch so begeistert sein. Ich hoffe dies
zumindest!
Michael Reißig, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Reißig).
Der Beitrag wurde von Michael Reißig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Nomade im Speck von Thorsten Fiedler



Diese Real-Satire beschreibt das Aufeinandertreffen von Ironie und Mietnomaden. Statt Mitleid gibt es nur „Mietleid“ und die Protagonisten leben ohne wirkliche Mietzahlungsabsicht, kostenfrei in den schönsten Wohnungen, wie:“ der Nomade im Speck“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Geburtstag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Reißig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Beschauliche Vorweihnachtszeit von Michael Reißig (Weihnachten)
Für Jörg Schwab zum Geburtstag von Gisela Segieth (Geburtstag)
S e n i o r e n von Ilse Reese (Das Leben)