Karl-Konrad Knooshood

Schrankwand 3000

 

Schrankwand,

was ich im Schrank fand,

das war viel Schank-Pfand,

und eine Dank-Hand,

ein wenig Wahnsinn,

und eine Eisenbahn in,

Cellophan dünn,

verpackt,

 

Ein Model, nackt,

huch! Auf einem Bild,

aus Blech – ein altes Schild,

dass hier die Hausordnung mit Tempo 80 gilt,

und ein Gummihahn,

dem ohne Gummi auf dem Hahn,

ganz filigran der Kamm schwillt,

und ein Buch, haram: "Islam killt",

ein staubiger alter Kilt, Schottenrock,

inklusive Moschusaroma + Mottenloch,

und eiderdaus, sapperlot, ist das Gott,

als kleiner Gartenzwerg?,

Ein kleines Meisterwerk,

wie das Finger-"Schafott",

von der alten Zauber-Nummer,

LED ZEPPELIN auf Platte,

limitierte Pressung, Riesenlatte,

krieg ich Brummer, leiser Lieder-Summer,

ich Dummer las das Hummer-,

Kochbuch nie genauer,

Die Autobiografie von RUDI ASSAUER,

eine Tüte Drops, "extrem sauer",

mit langer Mindesthaltbarkeitsdauer,

 

Upps, ein Bröckelstückli "Bealiina Mauer"!,

Ein Ordner mit TOM KUMMER,

seinen echten erfundenen Interviews,

beste Kalauer von KLAUS-MARIA BRANDAUER,

Tape mit Rape und Bootleg-Blues,

Oh, ELVIS, deine "Blue Suede Shoes"!,

 

Die Schrankwand,

Was sich im Schrank fand,

war kein Hegde-Fund,

und kein Netzfund, kein Skunk,

kein Mehrfachstecker und kein Funkempfänger fürs Walki-Talki,

keine Nummernschilder aus VISCONSIN oder MILWAUKEE,

und die Dias aus dem GORKY PARK,

kein Holzkreuz für den JESUS,

kein Rosenkranz für den Klerus,

keine Monstranz für den Pöbel,

kein geheimer Unterirdisches-Labor-Zugangshebel,

kein Knebel für Sexmöbelstücke,

keine Gedächtnislücke,

kein Hohlkreuz für das Plastikskelett,

kein Buch fürs Kotelett,

kein Bildband von JEAN D'ARC,

kein Kinderbuch, Spielzeug, ausdrucksstark,

kein STAR-WARS-LEGO oder PLAYMOBIL,

kein Grinsepüppchen-Grenzdebil,

kein aufblasbares Plastikkrokodil,

für den Pool zu viel und wenig subtil,

- ein Schrank, dessen Unauffälligkeit,

mich fröhlich stimmt und mag…



(29.02.2020)(C) 2020, KnoKnoo


Es wäre schön, wenn es bei Estories auch eine Kategorie/Thematik namens "Ikea" oder "Roller" gäbe, da
könnte ich dann meine alten Schränke loswerden... ;-))
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Innere und äussere Wahrnehmung von Florentine Herz



In meinem BUCH „INNERE UND ÄUSSERE WAHRNEHMUNG“ sollen vor allem psychisch erkrankten Menschen Wege aufgezeigt werden, konkret veranschaulicht durch Übungsab-folgen, wie durch präsentes Sein mehr Selbstausdruck erfahren werden kann. Spürbewusstsein ist der Schlüssel dazu. Auch Menschen ohne Krankheits-diagnose bewegen sich oft an der Grenze eines „normalen“ Empfindens, bedingt durch Stress etc. Meine Texte sollen Mut geben, sich auf eine energetische Ent-deckungsreise zu begeben – zurück zur wahren, reinen Natur des Menschen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Haltet den Dieb! von Karl-Konrad Knooshood (Absurd)
Rotlichter von Inge Offermann (Allgemein)
alptraum von Uli Garschagen (Träume)