Okan Canbaz

Erdogan

Du furchtbarer Mensch,
blind von so viel Gier,
brennst du durch meine Seele,
immerzu drehend in ätzenden Rauchspiralen.

Ich bin der von Hoffnung Verlassene,
das Wort ohne Wiederkehr, ich,
der alles besaß und noch mehr verlor.

Du verdorbener Hafen du,
in dir ist alles Schiffbruch,
an deiner Hand überlebt nur meine tiefste Angst.

Du furchtbarer Mensch,
schließe deine gierigen Augen,
dort rüttelt der Dämon an deiner Zelle.
Erdogan,
enthülle deinen fruchtlosen Leib,
die Nacht verlangt nach seinen Schatten.

Hände hast du ohne Leben und
diese Kälte möge sich auf deine Stirn legen,
deine gierigen Augen zum ewigen Schlaf schließen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Okan Canbaz).
Der Beitrag wurde von Okan Canbaz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Nomade im Speck von Thorsten Fiedler



Diese Real-Satire beschreibt das Aufeinandertreffen von Ironie und Mietnomaden. Statt Mitleid gibt es nur „Mietleid“ und die Protagonisten leben ohne wirkliche Mietzahlungsabsicht, kostenfrei in den schönsten Wohnungen, wie:“ der Nomade im Speck“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Politik" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Okan Canbaz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tod den Faschisten von Okan Canbaz (Gesellschaftskritisches)
Beten, dass Gott uns beschützt von Rainer Tiemann (Politik)
Bettgedanken von Franz Bischoff (Dankbarkeit)