Liselotte Brand-Cerny

Sammlerleidenschaft 12.03.2020

Es gibt eine besondere Eigenschaft,
es ist die Sammlerleidenschaft.
Man sammelt nicht verschiedene Dinge,
dass man das nicht durcheinander bringe.

Man sammelt nur auf einem Gebiet,
und jeder weiss ja, wie das geschieht.
Man ist ständig auf der Lauer,
nicht ab und zu, sondern auf Dauer,
dass einem ja kein Stück entgeht,
das den Wert der Sammlung erhöht.

Da ist der, der seit Jahren Bücher sammelt,
seine Wohnung ist damit vollgerammelt.
Doch wer das sieht, der merkt es gleich,
der Mann, der ist zwar immens reich,
hat jede Menge an Geld investiert,
ist am Buch selbst aber nicht interessiert.

Sie sind nicht nach Thema sortiert oder so,
sie stehen durcheinander irgendwo,
nach Höhe und Farbe, man stell' sich das vor,
sind sie eingereiht – ist der nicht ein Tor?

Er selbst hat noch kein einziges Buch gelesen,
das war schon früher für ihn nichts gewesen.
Doch denkt er, es sei für sein Image gut,
und macht weiter in seiner Sammelwut.

Diejenigen, die Bücher wirklich lieben,
sind nicht so wie oben beschrieben.
Es gibt Sammler, die nicht nur horten,
sie lieben Spannung in geschriebenen Worten.

Hier stehen Bücher, deren Einband aus Leder,
mit Golddruck. Doch sie werden, das sieht jeder,
kaum jemals in die Hand genommen,
sie könnten dabei ja zu Schaden kommen.
Man trägt auch Sorge zu alten Exemplaren,
die fast gar nicht zu bezahlen waren.

Da sind Nachschlagewerke, die das Leben begleiten,
zu erkennen an den Zettelchen zwischen den Seiten,
da hat es noch Bücher über Geschichte und Kunst,
auch die stehen hoch in des Besitzers Gunst.
Hardcovers und Paperbacks, die wurden gelesen,
es scheint, als wär's sogar mehrmals gewesen;
hin und wieder haben sie Flecken,
und ab und an noch gebogene Ecken.

Zum Teil haben sie schon fliegende Seiten,
das sind DIE Favoriten, weil sie bei weitem
die grösstmögliche Entspannung bringen,
mehr, als unter der Dusche zu singen.
Nur kann man unter der Dusche nicht lesen,
damit muss man warten bis zum Morgenessen.

Man sieht also, der Sammler gibt's zweierlei –
Doch sammeln darf jeder, es steht im frei.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Liselotte Brand-Cerny).
Der Beitrag wurde von Liselotte Brand-Cerny auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Eiszeit. Die Gewohnheit zu Besuch von Bernd Rosarius



Kälte macht sich breit,
überall in unserem Leben.
Jetzt ist es wirklich an der Zeit,
dem positivem zuzustreben.
Eine Frau entsteigt dem Eis,
für die Hoffnung steht sie ein,
die Gesellschaft zahlt den Preis,
die Zukunft darf kein Zombie sein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Liselotte Brand-Cerny

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das kleine Wörtchen NICHT 26.03.2020 von Liselotte Brand-Cerny (Besinnliches)
Operetten Abend von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Gefühlsmeer von Roland Drinhaus (Gefühle)