Hans Fritz

Glaube


Wer glaubt noch an Gerechtigkeit
in einer schlimmen Welt,
wo herrschen Kampf und Schlechtigkeit,
wohl unter Mammons Zelt.

Wer glaubt denn noch an Toleranz,
an Achtung und Respekt.
Verachtung schwelgt im Freudentanz,
mit Häme reich bedeckt.

Wer glaubt noch an den Jubeltag,
wo Eintracht Einzug hält,
der Friedensglocke heller Schlag
ein letztes Drohen fällt.

Wer glaubt noch an des Lebens Sinn,
wenn bis zur letzten Fahrt
kein Reichtum und kein Glücksgewinn
vor Höllenspuk bewahrt.

Ein rechter Glaube führt jedoch
zu hoffnungsvollem Licht,
befreit von schwerer Bürde Joch,
schafft neue Zuversicht.

 

L.C.H. Hölty’s «Üb immer Treu und Redlichkeit» nachempfunden

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans Fritz).
Der Beitrag wurde von Hans Fritz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schreiben um zu leben von Johannes-Philipp Langgutt



In seinem Erstlingswerk „Schreiben um zu leben“ verarbeitet der junge Autor Johannes-Philipp Langgutt die Suche nach dem Sinn des Lebens, in sich Selbst, in der Welt. In Kurzgeschichten verpackt behandelt er Sinnfragen. Oft raucht dem Jungautor schon der Kopf „Doch ist das Weilen die Suche wer, wenn das Gesuchte womöglich nicht, um nicht zu sagen nie existierte!“, beschreibt der Sinnsucher seine unermüdlichen Anstrengungen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans Fritz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wortgewalt, dreifach von Hans Fritz (Aphorismen)
Nein von Heino Suess (Besinnliches)
Am Rand des Weges von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)