Luka Kitia

Ich sag's!

Ein Begehren nach dir hat mein Herz schon beschlichen.
Zehrende Liebe wuchs in mir mächtig, verbrennt mich wie Feuer.
Ich muss verbergen, 
Doch ertrage ich nicht das Schmerzen! 
Was soll ich tun, was hilft mir? 
Tränen vergieß' ich!!

Sag ich's, verliere ich alles! 
Sag ich's nicht, wie ertrag ich's
Das Feuer flammt immer stärker!
Ja! sag es! 
Wie kann ein Arzt einem helfen,
Sagt man ihm nicht seine Schmerzen!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Luka Kitia).
Der Beitrag wurde von Luka Kitia auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Weide der Seepferde von Dr. Regina E.G. Schymiczek



Wissen Sie, wer die Katastrophe von Fukushima und die weltweite Wirtschaftskrise ausgelöst hat? Der Meeresarchäologe Dr. Jack Foster weiß es. Er weiß auch, was antike Magie damit zu tun hat. Dieses Wissen ist aber nicht ungefährlich – und der nächste Super-GAU steht unmittelbar bevor…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Luka Kitia

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

An der Steigung von Luka Kitia (Erinnerungen)
Gemeinsamkeit von Franz Bischoff (Liebe)
Nichts gelernt aus der Vergangenheit von Adalbert Nagele (Gesellschaftskritisches)