Inge Hoppe-Grabinger

Der Philosoph und der Alltag


Der Philosoph hat ein Gemüt,
das immer nur fürs Ganze glüht.
Und wenn sich ein Problem erhebt,
dann ist der Philosoph bestrebt,
so lange DIESES ZU UMRUNDEN,
bis die Lösung sich gefunden.

     (Ist da wer und hält's nicht aus?)
     (Glühn Synapsen quer und kraus?)

       (Irgendjemand packt die Wut)
     (Weil der Philosoph nichts tut)
     (Löst's Problem, bis dass er wankt)
     (weil der Alltag es verlangt...)

Und der Philosoph mit seinem Wissen
stützt sich lächelnd auf sein Kissen:
"PROBLEME, und das muss so sein,
LÖSEN SICH VON GANZ ALLEIN!"

ANM.:  Es gibt viel mehr Philosophen, als man denkt
l9. März 2o2o - Text und Bild - ihg -

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedankenreisen (Anthologie) von Markus P. Baumeler



von Mona Seifert, Markus P. Baumeler und 16 weiteren Autorinnen und Autoren,

Worte rund um das Leben und die Liebe mit wunderschönen handgezeichneten Skizzen zu Texten, Gedichten und Gedanken. Werke von 18 Autoren und Künstlern des Forums Gedankenreisen (http://31693.rapidforum.com) in einer zauberhaften Anthologie.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Geisha von Inge Hoppe-Grabinger (Beziehungen)
Gedanken zu e-Stories von Wiltrud Mothes (Allgemein)
Ein Fünkchen Hoffnung von Barbara Greskamp (Trost & Hoffnung)