Marlene Remen

IN JEDEM JAHR ZU DIESER ZEIT

Wie in jedem Jahr zu dieser Zeit, da stehen Helfer dir zur Seit.
Zu richten dir all jene Sachen, die kleiner Mensch, du kannst nicht machen.

Denn so ein Haus, schon alt an Jahren, soll sich das Gute doch bewahren.
Wie schafft man das, es ist nicht leicht, den Sinn erkläre ich sogleich.

Ganz oben an des Daches Giebel, da ist ne Rinne für den Regen.
Die setzt sich zu im Lauf der Zeit, wie kriegst du es raus,  ohne bewegen ?

Darüber brauchst du lang nicht denken, mußt nur die Schritte raus ja lenken.
Dann siehst du gleich, es ist getan, die kleinen Helfer waren da.

Du schaust dich um, bist von den Socken, es liegen überall die Brocken,
die rausgebuddelt von den Lieben, die mit den Flügeln, mußt du loben.

Den Besen mußt du nur noch schwingen, dabei ein fröhlich Lied auch singen.
Habt vielen Dank, ihr Helferlein, all meine Vögelchen groß und klein.

Dafür stell ich euch gerne hin, eine extra Portion Futter, das macht Sinn.
Und freue mich aufs nächste Jahr, wenn meine Helferlein wieder fleissig warn.


Ich brauche keinen Dachrinnenreiniger, dies machen viele liebe Vögelchen !!!!!




 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schreiben um zu leben von Johannes-Philipp Langgutt



In seinem Erstlingswerk „Schreiben um zu leben“ verarbeitet der junge Autor Johannes-Philipp Langgutt die Suche nach dem Sinn des Lebens, in sich Selbst, in der Welt. In Kurzgeschichten verpackt behandelt er Sinnfragen. Oft raucht dem Jungautor schon der Kopf „Doch ist das Weilen die Suche wer, wenn das Gesuchte womöglich nicht, um nicht zu sagen nie existierte!“, beschreibt der Sinnsucher seine unermüdlichen Anstrengungen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Dankbarkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

WENN NUR.... von Marlene Remen (Aphorismen)
DIE LINSENSUPPE von Christine Wolny (Dankbarkeit)
Gute Nacht, kleine Spinne von Margit Farwig (Natur)