Gabriele A.

Schämt Euch

 

 

Ihr Alten Herren in eurer Selbstherrlichkeit
in Glanz und Gloria
mit Prunk und festgefahren Dogmen

herrscht über ein 200 Milliarden Euro Vermögen
Mal Hand aufs Herz da fallen doch 5 Milliarden Euro
nicht weiter ins Gewicht die ihr spenden könntet

für Medizinische Unterstützung und Hungersnot in Afrika
für die Versorgung von Flüchtlingskinder
wie menschenwürdige Unterkünfte
für all die notleidenden Seelen usw...

 

Den Klingelbeutel reicht ihr emsig weiter
welcher immer gut gefüllt ist


Euren Glaubensanhänger predigt ihr von der Kanzel

"Geben ist seliger als Nehmen"

Eure Einstellung dagegen ist
"Nehmen ist seliger als Geben"


Ihr wollt Stellvertreter Gottes auf Erden sein

SCHÄMT EUCH

Stellen wir eine Kerze ins Fenster in der Hoffnung
dass euch ein Licht auf geht.

Ihr seid mehr Schein als Heilige
oder doch nur Scheinheilig
aber das muss jeder für sich selbst entscheiden

Das Wort zum Vatikan…

Viel habt ihr NICHT aus der Lehre Jesus Christus gelernt
der für alle Notleidenden Menschenkinder da war

Wo war die Kirche beim Holocoust

Aber egal um welche Katastrophe es sich handelt
ihr Brüder reicht keine Hand nur den Klingelbeutel
und die Lämmer 
gehen andächtig und folgsam zur Bank 

Für Jesus war GEBEN seliger als Nehmen
 

Was sagt ihr einmal zu Gott wenn ihr vor ihm steht
„Oh Herr - Vergib mir meine Sünden den Hochmut und die Dekadenz“
Aber solch einer Macht und Luxusleben kann man doch nur schwer widerstehen…..


Mein Wort am Sonntag für die (un)ehrwüdigen Würdenträger der Kirche

 

Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Du und ich - Gedichte über Freundschaft und Liebe von Marion Neuhauß



Das Buch ist ein Ehrenplatz für die intensiven Gefühle, die uns durch Freundschaft und Liebe erfüllen. Die Gedichte und Fotos lassen uns die Dankbarkeit darüber bis in die hinterste Ecke spüren. Und machen uns bewusst, welch Geschenk es ist, gute Freunde zu haben oder Familie, die einen liebt!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

...G e f ü h l e - s i c h - u f e r l o s - w i n d e n... von Gabriele A. (Menschen)
Gleichgewicht von Ingrid Drewing (Nachdenkliches)
Stille der Nacht II von Margit Farwig (Besinnliches)