Robert Nyffenegger

Die Frage zur Corona Zeit

Die grösste Bestie hier auf Erden,
Das ist der Mensch, geht über Leichen.
Er tritt meist auf in grossen Herden,
Guckt nur für sich und seinesgleichen.
 
Er ist auf Land und Nahrung, Beute aus.
Führt Krieg und mordet wegen Glauben,
Er schändet, macht dem Gegner den Garaus.
Sein ein und alles: töten, rauben.
 
Man lässt das ruhig einfach so geschehen.
Man nimmt es hin, als wäre es normal.
Doch plötzlich kriegt die Menschheit schlimme Wehen,
Wenn die Natur sich meldet auf einmal.
 
Sie schickt den giftig kleinen Virus,
Der macht auf ganz natürlich Art Auslese.
Er kennt nicht Freude noch Verdruss,
Es unterscheidet nicht in Gut und Böse.
 
Jetzt fängt das weltumspannend grosse Jammern an.
Man steht zusammen und zeigt Empathie.
Weshalb das nicht so ist von Anfang an,
Das weiss der Mensch jedoch vermutlich nie.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.03.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Manchmal schief gewickelt von Hermine Geißler



Die Gedichte des Bandes „Manchmal schief gewickelt“ handeln von der „schiefen“ Ebene des Lebens, den tragikomischen Verwicklungen im Alltagsleben und der Suche nach dem Sinn im scheinbar Sinnlosen.
Sie erzählen von der Sehnsucht nach dem Meer, von der Liebe und anderen Leidenschaften und schildern die Natur in ihren feinen Nuancen Beobachtungen aus unserem wichtigsten Lebenselexiers.
Die stille, manchmal melancholische und dennoch humorvolle Gesamtstimmung der Gedichte vermittelt das, was wir alle brauchen: Hoffnung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dichtung in Zeiten des Anthropozän von Robert Nyffenegger (Gesellschaftskritisches)
Neue Waffen gegen das Coronavirus von Adalbert Nagele (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
Glückverschenker von Monika Hoesch (Gefühle)