Ursula Rischanek

Auf ein Blatt selbst....🍃

…................wollt' ich schreiben,
um Gedanken zu vertreiben,
was übrig - wo sollt's nur bleiben -

auf ein Blatt selbst um zu versteh'n
frag' dich Liebster, was geschehen,
gelingt es in die Zukunft seh'n -

dieses Blatt selbst, nahm auf sogleich,
Worte die schwer und zugleich leicht -
auch Tränen die oftmals so reich -

dies Blatt selbst nun, worauf ich schrieb
an dich mein Herz, was übrig blieb -
hab Dich lieb, ach – hab' Dich so lieb!

© Uschi R.
(Bild/Text)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ursula Rischanek).
Der Beitrag wurde von Ursula Rischanek auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.04.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Labyrinth. Reise in ein inneres Land von Rita Hausen



Ein Lebensweg in symbolischen Landschaften, das Ziel ist die eigene Mitte, die zunächst verfehlt, schließlich jedoch gefunden wird.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedankensplitter" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ursula Rischanek

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Reime verquirlt 🌀 von Ursula Rischanek (Humor - Zum Schmunzeln)
12 Reste vom lyrischen Abendmahl von Andreas Thon (Gedankensplitter)
*Leise Tränen* von Susanne Kobrow (Abschied)