Roland Drinhaus

System und Leben






 

Was bin ich, wenn ich nicht mehr weiß,
was mein „System“ verkörpert ?
Bin ich dann traurig, oder leis,
hab ich mir das erörtert?



 

Ist die Lösung meiner Frage,
auch systemgebunden?
Hat jemand sonst in dieser Lage,
Glück denn schon gefunden?



 

Was ist System und was ist Leben?
Können wir das trennen?
Sollt‘ es eine Lösung geben?
Wie weit muß ich rennen?



 

Ein System verändert sich,
wenn alle die drin leben,
ob sie wollen oder nicht,
ihm ihre Richtung geben.
Wenn einem dieses so nicht passt,
dann wird er sich entziehen;
doch nur wenn „sein“ System er hasst,
wird er von ihm entfliehen.



 

Sein Leben aber, das ist seins,
das wird ihm niemand nehmen.
Das macht er selbst sich, wie sonst keins,
sich selbst die Richtung geben.



 

Denn eig’nes Leben schreitet doch,
fernab von den Systemen.
Mein eig’nes Leben prägt mich noch….
wer mag’s so übernehmen?











Bemerkung:
Dieses Gedicht schrieb ich heute morgen spontan als Antwort auf einen Blog.
Ich wusste zuerst nicht, was ich konkret schreiben sollte.... entwarf dieses
Gedicht und konnte im Anschluss auch konkreter antworten. Für mich der
Beweis, daß ein Gedicht schreiben auch kommentarblockaden beseitigen
kann (ist halt für Autoren zumindest den Versuch wert.).
Heute Abend gefiel mir dieses gedicht auch beim nachlesen. Ich hoffe auch
euch Lesern?
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.04.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Du und ich - Gedichte über Verbundenheit und Glück von Marion Neuhauß



35 Gedichte über das Glück, miteinander den Lebensweg zu beschreiten. Aber auch darüber, die schwierigen Momente im Leben zu meistern. Verbundenheit und Nähe sind ein solch wertvolles Geschenk, wir sollten gut darauf aufpassen! Und auf die Menschen an unserer Seite!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

mein Brief ans Christkind von Roland Drinhaus (Weihnachten)
Die Ich- AG von Lizzy Tewordt (Gedanken)
Rentnerdasein von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)