Siegfried Fischer

Kurts Gedichte: 2 Klageschriften zum Selbstfindungsprozess

 

Scheidungsanwalt Kurt aus Klagenfurt

ist verschuldet bis über beide Ohren.

Er hat vor dem Entscheidungsgericht

seinen Selbstfindungsprozess * verloren.


§  §  §
 

Scheidungsanwalt Kurt aus Klagenfurt

klagt immer schon – seit seiner Geburt.

Er klagt jetzt seit Tagen:

„Ich kann doch nicht klagen.“

Kurz danach waren Kurts Klagen furt.**


sifi © 2020

 

 

Diese Klageschrift wurde verursacht durch Adalberts kurzen Einzeiler "Selbstfindung" vom 19. April

* So könnte ein Selbstfindungsprozess ablaufen

Wer auf der Suche nach sich selbst finden will,
muss sich immer wieder von neuem entscheiden:
Soll ich erst die Sau aus mir rauslassen?
Oder soll ich lieber einmal in mich gehen?
Wer dazu dann in seiner eigenen Nase bohrt,
steht vor weiteren schwierigen Entscheidungen:
Welchen Weg wähle ich? Links oder rechts?
Welchen Finger soll ich dazu nehmen?
Wie tief soll und darf ich bohren?
Und was erwartet mich dort?
Fragen über Fragen.
Ein Ende ist nicht abzusehen ...

** Das zweite Klagelied von dem Anwalt Kurt Kürtzer
war einst kein Limerick - und deshalb etwas kürzer.
Kurt hat in erster Instanz kurzen Prozess gemacht
und sich einfach nur einen Vierzeiler ausgedacht.

https://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?233105
...........................................................................................................
Siegfried Fischer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siegfried Fischer).
Der Beitrag wurde von Siegfried Fischer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.04.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Siegfried Fischer:

cover

Nicht alltägliche Hausmannspost: Scherzartikel, Wortspüle und Küchenzeilen aus Valencia von Siegfried Fischer



Lehrerin C. wird an die Deutsche Schule Valencia nach Spanien vermittelt. Etwas unvermittelt wird dadurch der mitausreisende Ehegatte S. zum Hausmann und hat nun mit Küche, Haus, Garten, Pool und der spanischen Sprache zu kämpfen.

Eines schönen Vormittags beginnt er seinen ersten Haushaltsbericht zu verfassen und als E-Mail an Freunde und Verwandte zu versenden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kurzgedichte / Kurze Gedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siegfried Fischer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

FANTASTEN - (GANZ PROFAN) von Siegfried Fischer (Wortwörtliches-Wortspiele)
Yankee Trump von Rainer Tiemann (Kurzgedichte / Kurze Gedichte)
eines tages am pc von Heino Suess (InterNettes)