Hanns Seydel

Die Verschollene

Jedes Jahr im Sommer,
wenn die Natur wird immer heller,
man sah die Frau im Walde
und auch am schönen Strande.
Sie war erst Anfang Dreißig
und ungefähr Einssechzig.
Sie hatte eine Schönheit,
die strahlte mehr als Reinheit.

Zu jedem war sie freundlich
und ebenso sehr höflich.
Für jeden hatte sie ein gutes Wort,
sie legte darauf sehr viel Wert.
Sie sang so sanfte Lieder,
immer neu und immer wieder.
Sie hatte eine Lieblichkeit,
die war von Vielem weit entfernt.

Doch eines Tages musst` man hören,
ihr` Schwester wär` gestorben.
Für die Frau war das ein schwerer Schlag
und die Sprach` es ihr verschlug.
Auf einmal war sie dann verschwunden
und galt dann als verschollen.
Alles Suchen, es half nichts,
bei Tag und auch noch nachts.

Es wurd` bekannt, sie zog zur Mutter,
denn bereits tot, es sei ihr Vater.
Zwar, sie lebte lange weiter,
doch man sah sie niemehr wieder.
Ihr` Herzlichkeit war unvergesslich,
ihr gut` Charakter unermesslich.
Doch die Leut`, sie war`n bedrückt,
weil sie sich nie mehr hat gezeigt.



( E N D E )

Hanns Seydel, 29.12.2019

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hanns Seydel).
Der Beitrag wurde von Hanns Seydel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.04.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

WortSinfonie: Lyrik und ein Drama von Madelaine Kaufmann



Der Gedichtband „WortSinfonie“ beinhaltet neben Lyrik auch ein Drama (Tragödie) namens „Jonathan und Estelle“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hanns Seydel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DAS FREUDENTUM DER FRAU von Hanns Seydel (Allgemein)
Das Geheimnis der Taschenuhr von Christiane Mielck-Retzdorff (Allgemein)
Drachen ziehen von Adalbert Nagele (Der gereimte Witz)