Marie Albuschat

Die Welt steht still

Ich muss es jetzt mal sagen, 

es geht so schon seit Tagen.

So langsam lässt es sich nicht mehr ertragen,

und drückt stark auf den Magen.
 

Tag ein, Tag aus, derselbe Rhythmus,

ich hoffe damit ist bald Schluss.

Doch die Lage scheint sich zu erschweren,

ich wünschte ich könnte mich gegen dieses Chaos wehren.
 

Freunde und Familie darf man nicht mehr besuchen,

ich könnte stundenlang darüber fluchen.

Die Medien machen einen verrückt,

ich bin ganz und gar nicht mehr entzückt.
 

Keine guten Nachrichten werden erzählt,

selbst wenn ich zuhause bin, die Entspannung fehlt.

Jeden Tag müssen Menschen sterben,

was soll bloß aus der Welt hier werden?
 

Eine unausgesprochene Angst hängt in der Luft,

man ist traurig trotz Frühlingsduft.

Man sitzt zuhaus und kann nichts ändern,

so geht es jedoch allen Ländern.
 

Man kann nie wissen, bleibt man verschont,

oder ob der Coronavirus schon bei einem wohnt?

Ich möchte meine Familie schützen,

doch was ich tun kann ist nur drinsitzen.
 

Der Dank gebührt Jungen und Alten, 

die das ganze System am Laufen halten.

Vernunft und Solidarität stehen an erster Stelle,

nur so können wir überwinden die große Welle.
 

Die Wirtschaft muss auch drunter leiden, 

deshalb muss man es nun entscheiden.

Ausgangssperre, ja oder nein?

Es musste am Ende doch so sein.
 

Leider gibt es Dumme in der Gesellschaft,

von denen es keiner so richtig rafft.

Feiern, Treffen, Party muss sein,

besser ist, man sperrt diese Leute ein.


Nun hoffen wir alle auf eine Besserung,

vielleicht erfährt man es bald aus der Zeitung.

COVID-19 soll endlich verschwinden,

dann können wir alle wieder zusammenfinden. 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marie Albuschat).
Der Beitrag wurde von Marie Albuschat auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.04.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedanken zum Advent von Eveline Dächer



Als Fortsetzung zu meinem : MEIN WEIHNACHTEN habe ich die Trilogie vollendet
Gedanken um diese stille gnadenreichenreiche Zeit

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marie Albuschat

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fliedergeschichten von Marie Albuschat (Frühling)
Tanz auf dem Vulkan von Siegfried Fischer (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
Einfach zuviel Tage von Lizzy Tewordt (Einsicht)