Robert Müller

Warum......?

Warum......

........können Kinder nicht wie Erwachsene gehen?
Warum müssen sie immerzu hüpfen und springen
und dann unerwartet vor unseren Füssen stillestehen?

........müssen Mädchen immerzu kreischen
wenn sie sich in Bewegung setzen
und einander auf dem Pausenplatz herumhetzen?

........müssen sich unsere lieben Kleinen,
noch stehen sie unsicher auf ihren Beinen
vom sicheren heimschen Boden entfernen
und die amerikanische Sprache erlernen?

........schweigen Kinder immer dann, wenn sie reden sollen
und sprechen dann, wenn wir unsere Ruhe haben wollen?

......., klagt das Kind, warum fiel der Schnee auch ins Wasser
anstatt nur auf's Land
wo es im Wasser doch keinen Boden fand?

........sagst Du immer, bitte sei still
wenn ich doch dringend etwas wichiges fragen will?

........soll ich das Wörtchen Warum nicht mehr wählen?
Und warum willst Du mir jetzt keine Geschichte erzählen?

........wollen viele Männer mit einer Frau zusammen liegen
aber nicht mit ihr zusammen leben?
Eben! Um sich nicht in die Abhängigkeit dieser Warums zu begeben!

Menschen sind die einzigen Lebewesen die willens sind zu dichten
und frewllig auf Nachwuchs zu verzichten.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Müller).
Der Beitrag wurde von Robert Müller auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.04.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Den Wind jagen: Haiku von Heike Gewi



Alle Haiku-Gedichte in "Den Wind jagen" von Heike Gewi sind im Zeitraum von Januar 2008 bis 2012 entstanden und, bis auf einige Ausnahmen, als Beiträge zur World Kigo Database zu verstehen. Betreiberin dieser ungewöhnlichen Datenbank ist Frau Gabi Greve. Mit ihrer Anleitung konnte das Jemen-Saijiki (Yemen-Saijiki) systematisch nach Jahreszeitworten für Bildungszwecke erstellt werden. Dieses Jahr, 2013, hat die Autorin die Beiträge ins Deutsche übersetzt, zusammengefasst und in Buchform gebracht. Bei den Übersetzungsarbeiten hat die Autorin Einheimische befragt und dabei kuriose Antworten wie "Blaue Blume – Gelber Vogel." erhalten. "Den Wind jagen" heißt auch, Dinge zu entdecken, die sich hoffentlich nie ändern. Ein fast unmögliches Unterfangen und doch gelingt es diesen Haikus Momente und zeitlose Gedanken in wenigen Worten einzufangen und nun in dieser Übersetzung auch für deutschsprachige Leser zugänglich zu machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Familie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Müller

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sorgen eines jungen Dichters von Robert Müller (Wortsuche - Das e-Stories.de-Experiment)
Im Märzen... von Sven Brandt (Familie)
Theater von Wolfgang Luttermann (Humor - Zum Schmunzeln)