Horst Werner Bracker

Eleonore

Perfektum: 1
- Eleonore -
 
Hymne
 
Abendfrische hat des Tages schwüle
Aus den Gärten der Rosen getrieben
Rosenduft erweckt wieder die Gefühle
Die in allen Knospen des Lebens liegen.
*
Die Abendstille der Vögel raumlose Gesang
Wandelt die Welt in göttlicher Harmonie
Zwischen Sonnen auf – und Untergang
Lächelt die Liebe in der blauen Urharmonie
*
Chopin - Nocturne träumt durch die Nacht
Gebiert längst verschüttete Jugendträume
Die zur blauen Stunde, Herzen glücklich gemach
Auf Ewig erinnerbare, Sehnsüchte langer Zeiträume
*
Eingebrannt, seligmachendes Glücksgefühl! -
Wie schrieb dereinst, der Poet im süßen Liebesrausche:
 
Im Goldpokal schäumt rot und wild
wie Blut der funkelnde Wein. -
Doch der in deiner Ader quillt,
muss noch köstlicher sein.
Drum küsse mich, ach küss mich doch,
Was könnte süßer, süßer noch -
Als deine Küsse sein!
03.05.2020 E-Storie
Bild: h.W.bracker
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Werner Bracker).
Der Beitrag wurde von Horst Werner Bracker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.05.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schmunzeln und Nachdenken erlaubt von Ernst Dr. Woll



Erlebte Kuriositäten sind häufig reparierbare Missgeschicke und wir können darüber schmunzeln. Wir sollten deshalb diese Geschichten nicht für uns behalten. Die Tiere unsere Mitgeschöpfe können uns in diesem Zusammenhang viel Freude bereiten und viele Erlebnisse mit ihnen bereichern unser Leben. In Gedichten und Kurzgeschichten wird darüber erzählt, wie wir außergewöhnliche Situationen mit Schmunzeln meistern können und ernsthaft über vieles nachdenken sollten. Wenn z. B. unser Hund eine Zahnprothese verschlingt und wir sie wieder finden, dann darf sie durchaus wieder an die richtige Stelle.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Werner Bracker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Tyrannei des Alters von Horst Werner Bracker (Das Leben)
Wer viel hat, sollte auch geben ! von Karsten Herrmann (Allgemein)
Spur von Aylin . (Nachdenkliches)