Loreen Xibalba

Die Herde ist immun

Die Herde ist immun

 

Die Herde ist immun geworden,

sie grast und frisst, was wächst und blüht.

Der Hirte treibt sie in den Norden,

wo sich das Kraut ums Leben müht.

 

Gar maßlos ist die Zahl der Schafe.

Drum peitscht der Hirte sie voran.

Sein Gift gräbt sich ins Hirn, im Schlafe.

Gehorsam folgt, wer glauben kann.

 

Die Herde mag dem Hirten trauen,

sie folgt ihm singend in die Gruft.

Doch alle fürchten Schmerz und Grauen.

Bis, ach, der Zauber jäh verpufft.

 

Das Gift, das sie verzehrt, ist Dummheit,

der Schmerz, den sie so fürchten, Hass.

Der Hirte scheint, trotz seiner Rohheit,

sehr sanft. Das kommt dem Plan zupass.

 

Er gibt sich als ein Freund der Schafe,

als Retter in der schwersten Not.

Doch dient sein Grinsen ihm als Waffe,

die Schafe sind sein Abendbrot.

 

Er frisst sich durch die Haut zum Fleische,

Er schert die Schafe glatt und kahl.

Mit viel Tamtam und viel Gefeilsche

verhökert er sein Lämmermahl.

 

Am Ende bleibt er bei den Seinen,

mit viel mehr Platz für seine Brut.

Er ist mit seinem Tun im Reinen.

Verirrtes Schaf, bleib‘ auf der Hut!

https://www.rubikon.news/rubrik/1/artikel/die-vorhersageLoreen Xibalba, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Loreen Xibalba).
Der Beitrag wurde von Loreen Xibalba auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.05.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Meditationen über Gelassenheit von Jürgen Wagner



Der Zugang des Menschen zu seinem Wesen im Anschluss an Martin Heidegger und Meister Eckhart

Meister Eckhart und Martin Heidegger vereinigen auf ihre Weise Frömmigkeit und Denken. Beide bringen ans Licht, dass es in der Gelassenheit noch um mehr geht als um eine nützliche Tugend zur Stressbewältigung. So möchte dieses Buch dazu beitragen, dass wir westliche Menschen im Bewusstsein unserer Tradition u n s e r e n Weg zur Gelassenheit finden und gehen können. Die Begegnung mit anderen Wegen schließt dies nicht aus, sondern ein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Loreen Xibalba

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Freie Demokraten von Loreen Xibalba (Aphorismen)
“Zigeuner“ von Heideli . (Gesellschaftskritisches)
Angler-Sex von Norbert Wittke (Erotische Gedichte)