Jürgen Stengler

Muttertagskind LYRIKUS...20.090 Tage alt...Grund zum Feiern?

                               Oh
                       liebste Mutter
            gemeinsamen Ehrentag ohne
                Dich feiern? mein Herz
                           w e i n t

  E igentlich, jucken mich solch hohe Schnapszahlen kaum
  A ber mit 55? da hält sich meine Freude im "kahlen" Zaum ;-))
  S tarke Geburtenjahrgänge...war´ns leider
  Y ps-Hefte und Bravo stimmten uns heiter
---->> Bonanza und EWG flimmerten durch´n Wohnzimmerraum!!
                        
                      *  **  *     *  **  *     *  **  *

 Nachtrag:   Stets frische Blumen auf deinem Grab
                    niederlegen, wo auch Vater schon ruht
                    Meine Familie ist mir Hilfe und "Stütze"
                   8 Jahre später geht´s Lyrikus wieder gut

Muttertag, am 10. Mai 2020
J.  "Lyrikus"  Stengler

P.S.:  Jeder der seine Mutter heute drücken darf,
         kann sich sehr glücklich schätzen...!
                   

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Stengler).
Der Beitrag wurde von Jürgen Stengler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.05.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Jürgen Stengler als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Gefühlstütenwanderer von Joachim Güntzel



Warum Geschichten am Limit ? Alle Kurzgeschichten handeln in der einen oder anderen Weise von Grenzsituationen. Seien es Grenzerfahrungen zwischen realer und imaginärer Welt, seien es gefühlte oder tatsächliche Stigmatisierungen und Ausgrenzungen oder seien es Grenzerfahrungen zwischen Gewalt und Rache. Alle Protagonisten müssen kämpfen, um mit diesen Situationen zurechtzukommen und kommen doch in den wenigsten Fällen unbeschadet davon.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jürgen Stengler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

UMSONST und KOSTENLOS (hochdeutsch + schwäbisch!) von Jürgen Stengler (Verrücktheiten)
Nicht mal eine Karte von Rainer Tiemann (Muttertag)
Liebe im Alter von Adalbert Nagele (Liebesgedichte)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen