Mike Müller

7 Todsünden

Schaut her, schaut mich alle an

Ich bin wohl der beste Mann

Ich bin der stärkste und schönste

Ein jeder beneidet meine Künste

Nichts gibt es, was ich nicht kann

Ihr kommt alle nicht an mich ran

 

Was mein ist, bleibt nun mal mein

Teilen, dass fällt mir gar nicht ein

Gearbeitet habe ich dafür zu hart

Bei allem immer nur gespart

Wenn ihr denkt ihr könnt was haben

Falsch, werde mich selber daran laben

 

Immer denke ich nur an das eine

Selbst dann, wenn ich bin alleine

Der Honigtopf zwischen deinen Beinen

Rein will ich da unbedingt mit meinem

Den ganzen Tag, der Lust, will ich frönen

Immerzu will ich vor Lust laut stöhnen

 

Und schon wieder ist es so weit

Suche ich den heißersehnten Streit

Der Zorn beginnt in mir zu wallen

Meine Fäuste, beginne ich zu ballen

Schlage immer wieder vor die Wand

Kann nicht stoppen, breche mir die Hand

 

Den ganzen Tag knurrt mir der Magen

Aufhören zu essen, will es nicht wagen

Alles Geld, gebe es aus für Saufen und Fressen

Alles werde ich in meinen Schlund reinpressen

Ob ihr hungert oder nicht, es ist mir egal

Nagt am Hungertuch, es ist für mich banal

 

Wie sehr ich euch für eure Güter beneide

Gekleidet seid ihr alle in edelster Seide

Was ihr schon habt, auch ich hätte es gerne

Wieso leuchten sie nicht auch für mich, die Sterne

Warum kann ich sie nicht auch finden

Die große Liebe, mich in ihrer Wärme winden

 

Ach was ist das wieder für ein schöner Tag

Soviel kann man machen, aber ich nicht mag

Zu etwas aufraffen, ich schaffe es nicht

Es gibt vieles zu tun, darauf bin ich nicht erpicht

Alle sagen ich solle doch lieber arbeiten gehen

Das will ich nicht, lieber auf dem Sofa mich drehen

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Mike Müller).
Der Beitrag wurde von Mike Müller auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.05.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Leben zwischen zwei Welten von Helga Eberle



Vom Schwarzwald nach New York
Ein Zeitdokument, Romantik und eine Geschichte starker Frauen.

Das Leben der Schwestern Hanna und Anna
Ehrlich, spannend und berührend.
Das Schicksal von Hanna und Anna nimmt durch den Krieg und danach seinen Lauf. Oberkirch, Offenburg, Rottweil, Freiburg und New-York ist der vorgezeichnete Weg von Hanna.
Der biografische Roman ist nicht nur ein Zeitdokument, sondern er greift auch die Geschehnisse des zweiten Weltkriegs auf und stellt das Werk somit in einen allgemeingeschichtlichen Kontext.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Mike Müller

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vorurteile von Mike Müller (Allgemein)
Mildernder Umstand von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Herz auf Herz von Monika Wilhelm (Einsicht)