Siegfried Fischer

Zum Vater- und Stiefvatertag: Das Stiefväterchen


Mit diesem Beitrag möchte ich endlich mal eine PFLANZE brechen
für die immer wieder stiefmütterlich behandelten Stiefväterchen*.



DIE VERSLEIN VON STEVE
 
Jeder kennt Stiefmütterchen im Gartenland,
Stiefväterchen sind leider nicht so bekannt.
Man sieht auf dem Bild an der Blumenblüte,
Stiefväterchen Steve trägt Bart erster Güte.

 
Ganz unten am Rand sitzt das Stiefväterlein,
über ihm links und rechts je zwei Kinderlein.
Jedes Stiefväterchen zwei eigene hat,
und zu jedem Stiefkind gehört auch ein Blatt.

Die Stiefkinder erkennt man sofort genau,
sind - auf dem Bild zu sehen – hier dunkelblau.
Mittendrin noch Söhne oder Töchterlein
Aber das könnten auch Stiefdiverslein sein.

 

text & foto © sifi 2020
 
 
 
 
 

* Bei den Kategorien findet man leider nur den MUTTERTAG.
Der Vater - und ebenso der Stiefvater - kommt wie so oft viel zu kurz.

Ein Beitrag aus der Reihe:
Jedes Blümchen hier auf Erden, muss irgendwann verdichtet werden.
Herausgeber: Heide Kraut & Gerd Nersmann
Siehe auch: Wunder der Natur – Das Stiefmütterchen
https://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?244067
...........................................................................................................................................................
Siegfried Fischer, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siegfried Fischer).
Der Beitrag wurde von Siegfried Fischer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.05.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Siegfried Fischer als Lieblingsautor markieren

Buch von Siegfried Fischer:

cover

Nicht alltägliche Hausmannspost: Scherzartikel, Wortspüle und Küchenzeilen aus Valencia von Siegfried Fischer



Lehrerin C. wird an die Deutsche Schule Valencia nach Spanien vermittelt. Etwas unvermittelt wird dadurch der mitausreisende Ehegatte S. zum Hausmann und hat nun mit Küche, Haus, Garten, Pool und der spanischen Sprache zu kämpfen.

Eines schönen Vormittags beginnt er seinen ersten Haushaltsbericht zu verfassen und als E-Mail an Freunde und Verwandte zu versenden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siegfried Fischer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tattoo Tattaa - Spott und Sticheleien von Siegfried Fischer (Gebrauchslyrik)
AM MUTTERTAG von Christine Wolny (Muttertag)
Der Liebe Hoffnung von Karin Keutel (Gedankensplitter)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen