Karl-Konrad Knooshood

Wenn sich's auscoroniert/Das Gefängliche

Wenn sich's auscoroniert

(17.05.2020)

[zur Melodie von "Wake Me Up When September Ends" von GREEN DAY, 2004]

 

 

Kein Sommersonnenschein,

wacker in dem Herzlein mein,

weck mich auf,

wenn CORONA geht!,

 

"Freiwillig" in Quasi-Isohaft,

Freiheit ist fast abgeschafft,

Ruf' mich an,

wenn CORONA endet!,

 

Flach flaxend, Blödelei,

dreh Video auf Balkon,

sie halten sich, die Dödel, (für) frei,

mit Zaun drum, Dumm-King-Kongs!,

 

Kaum noch Arbeit, Kurzarbeit,

Langeweile, Ehestreit,

simst mir mal,

wenn CORONA weicht!,

 

Panikmache, Angstgeschür',

sind das wahre Arschgeschwür hier!,

Leck mich fett,

wenn CORONA stirbt!,

 

Lockerung durch Maskenpflicht,

wie mich an die Macke sticht!,

Weckt mich dann,

wenn CORONA weg…,

 

Große Warnung, großes Schwafeln,

aus der Bundespolitik,

fürstlich, wie sie im Schlösschen tafeln,

geben um uns keinen Fick!,

 

Und tut nicht so: Machen's Beste draus,

Social Distance löscht uns (alle) aus!,

Whatsappt mir,

wenn CORONA tot…,

 

Der Wirtschaftsabschwung kommt bestimmt,

was dem Land den Arsch zertrümmt,

skype mir mal,

falls CORONA geht!,

 

"Nichts darf mehr wie vorher sein!",

geifert das ARD-Abendschau-BECKER-Hänschenklein,

Lieb' nicht dich,

wenn dich CORONA killt!,

beiß dich nicht,

du Wicht im CORONA-Kilt!,

Deck' doch mich,

wenn CORONA Bienen sticht!,

 

Weckt mich auf,

wenn CORONA stirbt!,

Ruf' mal durch,

wenn CORONA geht!,

 

Simse mir,

wenn CORONA stirbt!,

Skype mir,

wenn CORONA verrottet…

 

Das Gefängliche

(12.05.2020)

 

Diese Isolation,

soziale Deprivation,

das Eingeengte, Zwangsverhängte,

das auf Meter, engen Raum Beschränkte,

diese moderne Version,

Auswuchs der Perversion,

der Agenden globaler Eliten,

der kleinen Clique der Geldscheffel-Banditen,

sie jetzt durchzudrücken,

in die ganze weltliche Landschaft,

ein Virus als willkommene Gesandtschaft,

zum Zwange, zum Forcieren,

einer allgemeinen "Freiluft"-Gefangenschaft,

fast schlimmer, horrorartiger als Einzelhaft,

das Ganze gilt 's noch zu effektivieren,

vonseiten derer, die uns vertreten sollen,

doch mitnichten unser Bestes wollen,

abgesehen mal von unsrer Kohle,

 

Diese Panikmache, Angstschürerei,

diese Verniedlichung und Kleinkinderei,

diese Aufforderung zur rein inneren Aufrührerei,

dieses Einigeln, freiwillige Selbst-Einsperrung,

diese Jubelfeiern, als sei Gefangenschaft mehr als fair und frei,

ein infantilisiertes Abendland in seiner allgemeinen Bedeutungsumkehrung,

 

Als sei Home-Office das Superduperlooperbeste,

und NETFLIX/AMAZON PRIME/SKY/DISNEY PLUS der Messias,

im ALDI kaum Klopapierreste,

Balkonvideos drehen, lecker Tortillas,

Und die geile, geile Maskenpflicht,

wer ohne sie kommt, wird verstoßen,

als sei sie Fetisch wie Latex im Gesicht,

dazu gibt’s raffinierte zuckerfreie Soßen,

Der Wahnsinn bricht aus, Hysterie,

kulminiert in Kult und Selbstbezichtigungs-Euphorie,

eine spöttische Glosse aus allzu lockerer Flosse,

führt eine Gesellschaft in die moralische, politische, soziale, ökonomische Gosse…

 


Das mit dem "aggressiven" Typen bezieht sich auf Reinald Becker und seinen aggressiven Kommentar in
den Tagesthemen, Anfang Mai... Der Rest ist Satire bis Zynismus - in der Hoffnung, dass die Pandemie bald
enden möge, vorzugsweise durch einen noch zu findenden Impfstoff/ein Heilmittel...
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.05.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dickdorf von Elvira Grünert



Das Buch enthält sieben teils besinnliche, teils lustige Geschichten, über die Tücken der Technik, über die Arbeit auf einem Fluss-Schiff, übers Gedankenlesen und die deutsche Ordnung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kühl & alive von Karl-Konrad Knooshood (Absurd)
Neue Waffen gegen das Coronavirus von Adalbert Nagele (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
LEB WOHL ONKEL LUI von Kordula Halbritter (Tod)