Robert Müller

Jahreswechsel

Es sprach der 31. Dezember
zu seinem Freund, dem 1. Jänner
"Was bin ich doch für ein Genie
Ein grösseres, das gab es nie
in all den 52 Wochen
die langsam vor mir hergekrochen

Ich bin so klug, ich bin so weise
Ich bin der Grösste auf der Reise
von zwölf mal um die dreissig Tage
Doch geb ich zu, dass meine Lage
so ganz zuoberst und am Schluss
zur wahren Weisheit führen muss

Wer so viel sah, in zwölf Monaten
Was all die vielen Tage taten
- was sie versäumten, unterliessen
das könnte einen zwar verdriessen -
der weiss nun wirklich alles besser
und wird zum Grad- und Ungradmesser!

Drum rat ich dir, willst Du was fragen
so frag mich jetzt. Ich werd dir sagen
was alles so geschehen ist
Damit Du gut gerüstet bist
und besser anfängst, als dies Jahr
das wirklich kein so gutes war!"

Vom Kirchturm her ertönen Glocken
Sylvesters Mundwerk kommt ins Stocken
Dem grossen Zeiger an der Uhr
fehlt bis zum Strich nur eine Spur

Dann ist das alte Jahr vorbei
Sylvesters Sprüche einerlei
Neujahr will sich auf Gott besinnen
Das neue Jahr in Ruh' beginnen

30./31.Dez. 2017

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Müller).
Der Beitrag wurde von Robert Müller auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Seelenfarben von Eveline Dächer



Dieser Lyrikband malt ein Kaleidoskop meines Lebens
Er gibt einen Einblick in mein Innerstes, meine Seele.
Hier spiegelt sich eine Farbpalette von kristallenem Hell
Über alle Regenbogenfarben bis zum tiefsten Dunkel.
Das Auf + Nieder des Lebens - Gedichte und Bilder, die in die Tiefe gehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Müller

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Deutschstunde - Teil 1 von Robert Müller (Alltag)
Frühherbst von Ingrid Drewing (Jahreszeiten)
Weltmacht von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)