Renate Tank

CURARE (verkürzte Form)


CURARE
(verkürzte Form)

Boote knirschen ans Ufer.
Im hellen Sand die Spuren.
Wellen schlagen abendsacht.
Fremde Geräusche und Klänge
umsäumen die einbrechende
Stimmung der farbgetauchten
sich nähernden Nacht.

Gestrandet an wilder Bucht.
Stille - Unheimlichkeit.
Gedrängt von Neugier und
großem Verlangen.
Gedanken der Eroberung
machen sich breit.

Das Unheil tastet sich lautlos,
vom grünen Licht
des Dschungels beschirmt,
näher heran.
Dreißig Mann, die glauben,

aus nicht zählbaren
 Mündern und Augen
Speichel der Gefahr
auf nackter Haut zu spüren.
Manche erstarren und lauschen,
ohne sich einen Schritt weiter zu rühren.
Und ohne ihr Wissen
fängt der Tod an zu führen.
Sein Name:
C U R A R E
Braun und gedickt,
unter tagelangem Rühren.


Pfeile, mit scharfem Fischzahn bespickt,
bestrichen mit braunem Saft.
Gekocht aus Lianen

mit ihren bösen Früchten.
In ihnen herrscht die Nacht.


Gellende Schreie durchstoßen die Luft,
die warm sich beugt über Todgeweihte.
Verletzt, mit einem winzigen Mal.
Und abermals treffen Pfeile
ihre todsichere Wahl.


Und während sie sterben
im hellen Sand,
im fernen Land,
wird gebraut eine neue Qual
nach strengem Ritual.

 

© Renate Tank
01.05.2009

 

Anmerkung:

CURARE ist ein Pfeilgift

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Renate Tank).
Der Beitrag wurde von Renate Tank auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Und ich glaube von Werner Gschwandtner



Ein Mädchen mit einer Atypischen Pneumonie. Eltern am Rande der Existenz. Intrige und Schicksalsschläge. Und dennoch gibt es Hoffnung, Glaube und Zuversicht. Familiäre Erzählung in der Weihnachtszeit. Modernes Märchen welches durchaus wahr sein könnte. Werner Gschwandtner, litterarum.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abenteuer" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Renate Tank

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

IM SCHWEIGEN von Renate Tank (Gefühle)
Aprilwetter von Anna Steinacher (Abenteuer)
Erwachen von Anna Steinacher (Frühling)