Horst Fleitmann

Unser Düörpm* - *Dortmund (für Nichtwestfalen)

 


Dort wo das Herz des Fußballs pocht,
wo Mutter Pellemänner kocht,
wo Oppa auf'n Pütt noch ging,
die Wäsche auf der Leine hing,
wir Jungs den ganzen Tag nur pöhlten
und,  als wir dann so richtig ölten,
sogleich uns auf die Socken machten
weil Birnen ja und Kirschen lachten,
die wir in Schrebergärten klauten,
wofür die Eltern uns verhauten,
wo wir die ersten Schicksen hatten
die später  aussahn wie Fregatten,
Wo wir mit unseren Knickern spielten
und immer nach den Glasern schielten
wo wir in Ommas Seifenkasten
die Straßen bremslos runterrasten,
wir dabei auf die Schnauze flogen,
doch niemals heulten (ungelogen)
wo wir mit Knien (aufgeschrammt)
des sonntags ging'n zum Kirchhochamt,
da wurd' geformt wie Stahl aus Erz
schon früh unser Borussenherz.
Das Stadion hieß "Rote Erde".
Auch Polizisten hoch zu Pferde.
bewahrten die schwatt-gelben Farben,
für die wir jeden Pfennig gaben
um Derby-Siege dort zu sehn...
Mein Gott.. war unser Düörpm schön.

Ach Watt.... dat isset nach wir vor
...wenn vor der "Süd" nur fällt ein Tor!

© Horst Fleitmann, 2020

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Jesus und das Thomasevangelium: Historischer Roman von Stephan Lill



Einige Tage nach seiner Kreuzigung und Auferstehung trifft sich Jesus mit einigen Jüngern am See Genezareth. Auch Maria von Magdala, die Geliebte von Jesus, beteiligt sich an ihren Gesprächen. Sie diskutieren über die Lehre von Jesus und ihre Erlebnisse der vergangenen Tage. Es ist auch ein Rückblick auf ihre drei gemeinsam verbrachten Jahre.

Der Fischer Ruben und seine Tochter Sarah gesellen sich zu ihnen. Die Jünger befragen Jesus vor allem zu den Lehrsätzen, die später im Thomasevangelium stehen. Gemeinsam erörtern sie die Bedeutung dieser schwer verständlichen Lehrsätze. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zu leicht dahergesagt von Horst Fleitmann (Erfahrungen)
Mein Magen lässt mich klagen... von Klaus Heinzl (Autobiografisches)
Verweile doch.. von Heino Suess (Lebensfreude)