Karl-Konrad Knooshood

Das Buch der 1001 Namen (Verregnete Sonntage)

 

Lädt der Tag zum Lottern ein,

ein lahmer Trott im leeren Plot wird's sein,

darf nicht bang man werden,

nicht lang zögern wie Behörden,

als die Krisen kamen,

 

Das Buch mit 1001 wundersamen Namen,

für Liedgut aus rund 100 Jahren,

zur Hand den Wälzer nahmen,

um textlich mehr zu erfahren:,

ENRICO CARUSO ist der Beginner,

ein wenig Oper zum Starten?,

Na gut, das dicke Buch wird nie dünner,

Lieder aller modern musikalischen Arten,

Populärmusik – im weitesten Sinne,

 

Die Vielfalt der Zeiten und Stimmen,

der Stile und Schicksale, Personen,

mag mich auf fröhlich frisch trimmen,

den Alltag aus der monotonen,

Taufe heben, beleben mit Klängen,

die erbauen oder irritierend bedrängen,

 

So geh'n wir – ohne Furcht,

Song für Song, Chanson für Chanson,

Lied und Arie durch,

und gönnen uns dazu Croissants,

von den 10er Jahren, Jahrhundert: 20,

bis zum frühen 10er-Jahr-Gestirn,

50s, 60s, 70s, 80s, 90s – und Zwotausender,

von SAN FRANCISCO bis BERLIN, DANZIG,

RIO, TOKIO, PEKING und BALTIMORE,

Balsam für die Seele, Kniff fürs Gehirn,

per YOUTUBE oder von Festplatte und CD-Händer,

traurig-trüb, zappelig-munter, ulkig, ranzig,

fröhlich, melancholisch, spritzig und witzig,

schwül oder kühl oder hitzig,

sexy, soulig, rockig satt,

poppig, tanzbar oder ohrwurmglatt,

Das Wetter wendet das Blatt?,

Nein, jetzt schneit 's auch noch!




(30.03.2020) (C) 2020, KnKoNoro


Das gestern von mir angepriesene Meisterwerk, das Buch mit den "1001 Songs - Musik, die Sie hören
sollten, bevor das Leben vorbei ist" - hatte ich vor einigen Wochen angefangen, es ist wunderbar: Man
sitzt da, es regnet am Sonntag, man hat nichts zu tun oder nichts bedrängt, dann widmet man sich, liest
die Texte zu jedem Song, chronologisch, angefangen in den 10er Jahren des 20. Jahrhunderts bis hin zu
den frühen 10er Jahren des 21. Jahrhunderts, angefangen mit Enrico Caruso. Im Hintergrund hört man
alle die wunderschönen Lieder, einige auf YOUTUBE (selbst meine umfangreiche Sammlung ist nicht frei
von vielen Lücken), den Rest auf CDs, Schallplatten und der Festplatte, die man hat. Es ist wunderbar. Die
Vielfalt der Stile, die Mischung, die Gesänge der Männer, Frauen..
Karl-Konrad Knooshood, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Konrad Knooshood).
Der Beitrag wurde von Karl-Konrad Knooshood auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Menschenkäfig von Swen Oliver



Die Nacht der Nackten
Näher am Geschehen dran
Für jeden Medienkick ist etwas hier
Schauen sie doch durchs Schlüsselloch
Es ist alles kein Problem
Tauchen SIE ein ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Konrad Knooshood

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Es war nie ein Thema von Karl-Konrad Knooshood (Balladen)
Schande!? von Heino Suess (Allgemein)
Liebe auf den ersten Blick von Karl-Heinz Fricke (Liebe)