Franz Bischoff

Rentnerleben

Ich sitz im Garten stets ganz cool,
entspannt in meinem Schaukelstuhl
und träume, da dies mir gefällt,
von mancher Schönheit dieser Welt.

Corona, so wird mir berichtet
Geselligkeit zu oft vernichtet;
es fehlt halt leider manche Sause,
aus Vorsicht bleibe ich Zuhause.

Bei allem bin ich sehr zufrieden
man muss das Leben einfach lieben;
denn pünktlich, stets am Monatsende,
da schickt der Staat mir meine Rente.


©Franz Bischoff                        09.06.2020

 

Zuhause hat auch seine Vorteile, man lebt allzeit

dort zufrieden und glücklich!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Franz Bischoff).
Der Beitrag wurde von Franz Bischoff auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wolkenflieger - Gedichte von Liebe, Lust und Himmelsmacht von Heidemarie Sattler



"Wolkenflieger" ist ein Wegbegleiter, der mir aus dem Herzen spricht.
Er ist ein Dankeschön, ein Seelenwärmer und zwinkert dir mit einem Auge schelmisch zu.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Franz Bischoff

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zukunftsgedanken von Franz Bischoff (Humor - Zum Schmunzeln)
Erleuchtung von Margit Farwig (Autobiografisches)
Flüchtlingsnot von Paul Rudolf Uhl (Kritisches)