Mark Widmaier

Große Schwester

Ich schreibe diese warmen Zeilen,

aus meinem Herz um zu verweilen;

Bei Dir, die ich gefunden;

um Dich näher zu erkunden.

 

Bist nicht meine Geliebte, nein;

Und nenn dich dennoch zärtlich „mein“.

Meine große Schwester ich nun fand,

50 Jahre davor unbekannt.

 

Weiß noch, wie Du mir erstmals schriebst,

dachte nicht, dass Du dann länger bliebst;

In meinem Geist, meinen Gedanken,

sind wir verbunden ohne Schranken.

 

Wir sind nicht aus gleichem Blut,

und dennoch brennt da eine Glut;

Schwester bist Du mir im Geiste,

die spät meine Lebenswelt umkreiste…

 

Und dann immer näher kam,

zauberhaft und wundersam.

Ich spürte schnell, was uns verband,

im Geiste gleich, seelenverwandt.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Mark Widmaier).
Der Beitrag wurde von Mark Widmaier auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Weihnachtszeit von Elfie Nadolny



Die Weihnachtszeit: Bebilderte Gedichte und Geschichten rund um die Weihnachtszeit.
Herausgeber: Elfie und Klaus Nadolny.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Dankbarkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Mark Widmaier

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Rampenlicht von Mark Widmaier (Gedankensplitter)
In der Mitte von Gabriela Erber (Dankbarkeit)
Zu Dreikönig von Paul Rudolf Uhl (Winter)