Marlene Remen

WARUM FRAGST DU, ALTES HERZ ???

Warum fragst du, altes Herz, was Morgen kommen wird ?
Leb im Heute, Hier und Jetzt, ohne Angst, was werden wird.

Laß den Trübsinn aussen vor, er bringt nur neue Tränen.
Fühl doch die Liebe, tief in dir, dein immerwährend Sehnen.

Warum fragst du, altes Herz, was wird die Zeit dir bringen ?
Nimm jeden Tag, wie ein Geschenk, dann wird die Zuversicht gelingen.

Sind Tage auch mal trüb und grau, mußt nicht den Mut verlieren.
Denn bald schon wird der Sonne Schein, zum Glücklichsein hinführen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Parvenu: Ein Szintigramm der Einsamkeit von Helmut Englisch



Parvenu ist der Debüt-Erzählband des Autors Helmut Englisch. Sein Protagonist „Parvenu“ ist an den Rollstuhl gefesselt und der klar gestaltete Umschlag deutet es bereits an, dass das Fenster, die Angst, das Leben und das Alter für Parvenu zur Herausforderung werden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

EIN LETZTES MAL von Marlene Remen (Trauriges)
Möge unser Herz... von Margit Farwig (Besinnliches)
Zaubernacht von Hildegard Kühne (Besinnliches)