Adalbert Nagele

Clowns sterben nie aus

Am liebsten spiel ich Clown, die Geige,
ich spiel zwar alle Instrumente,
kann alles spielen, bin nie feige,
zahl auch für Kinder Alimente.

Die Frauen bei mir Schlange stehn,
und jede möchte mich umarmen,
mich gerne immer wieder sehn,
ich brauch sie nicht einmal umgarnen.

Und deshalb hab ich viele Kinder,
weil jede eines von mir will,
ich freu mich drüber auch nicht minder,
so ist es niemals bei mir still.

Die Kinder wollen auch Clowns werden,
das liegt ganz einfach in den Genen,
sie wollen spielen mit den Pferden,
nach einem Cirkus, sie sich sehnen.

Ich werd den Kindern sehr viel lernen,
sie machen dann ihr Bestes draus,
es liegt so Vieles in den Sternen,
doch Clowns, die sterben niemals aus.


© Adalbert Nagele

Bild: Bühnenclown - Miniaturaquarell (11x20 cm),
© by Adalbert Nagele

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • bertlnagelegmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 8 Leserinnen/Leser folgen Adalbert Nagele

  Adalbert Nagele als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Abenteuer im Frisiersalon. Kurzgeschichten aus dem Internet. von Ronald Henss



Kurzgeschichten aus dem Internet. Eine Auswahl der besten Beiträge zum Kurzgeschichtenwettbewerb „Im Frisiersalon“ auf www.online-roman.de Eine bunte Mischung, die für jeden Geschmack etwas bereit hält: mal ernst, mal heiter, unterhaltsam, kritisch, sentimental, skurril, phantastisch... Liebesgeschichte, Humor, Krimi, Spannung, Alltag, Kindergeschichte, Nachdenkliches...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wahrzeichen von Adalbert Nagele (Gedanken)
Mit den Augen der Liebe von Gabriela Erber (Das Leben)
Fraglicher Zeitgeist von Karl-Heinz Fricke (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen