Inge Hoppe-Grabinger

Zittergras


Noch immer gibt's das Zittergras,
es wächst an kargen Stellen.
Es löst in dir, du weißt nicht was,
was aus.... in sanften Wellen.

Der Wind erfasst den kleinsten Stiel
und bringt ihn gleich zum Beben,
Es ist nicht viel und ist doch viel
zum Lieben und zum Leben.

Die Früchte segeln als Ballon.
Wer will da nicht mit fliegen?
Ganz lautlos pflanzt sich fort ein Gong.
Wer mag  da nicht erliegen?

l7. Juni 2o2o  - ihg -

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Blumen aus Eis (Nelsja) von Udo Schönteich



Die Öffnung der ostdeutschen Grenzen im Herbst 1989 ruft in Achim Wossow die Erinnerung an die Vergangenheit wach. Nur wenige Monate vorher hatte für den jungen Oberarzt und seine Familie nach der Flucht ein neues Leben jenseits der Mauer begonnen. Nach der Wende läßt Wossow seinen Werdegang zum Arzt noch einmal Revue passieren. Dabei treten ihm die politisch bedingten Unzumutbarkeiten der medizinischen Ausbildung und der Krankenhauspraxis deutlich vor Augen. Er hatte erfahren, daß Systemkonformismus oft mehr wert war als Kompetenz.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Begrüßungsrituale von Inge Hoppe-Grabinger (Humor - Zum Schmunzeln)
Blumen von Heidemarie Rottermanner (Das Leben)
Etwas bissig, aber nicht zu ernst gemeint. von Hans-Juergen Ketteler (Humor - Zum Schmunzeln)