Adalbert Nagele

Gefangen im Netz


Ein Netz kann sehr verfänglich sein,
es ist egal, ob groß, ob klein;
bist du in einem Netz gefangen,
beginnt auch schon das große Bangen.

Wie kommst du da nur wieder raus?
Am besten nimmst du schnell Reißaus;
doch wenn du bist im Netz verstrickt,
dir das ja nicht so einfach glückt.

Je mehr du strampelst und rumreißt,
dich auch schon eine Spinne beißt;
da gibt es leider kein Entkommen,
vom Reißen wirst du nur benommen.

Die Spinne wickelt gleich dich ein,
du sollst ihr Leckerbissen sein;
zerschneidet dich dann Stück für Stück,
wenn dir nicht hold ist noch ein Glück.

Bevor du bist auf einmal tot,
kommt noch ein Retter in der Not,
ein Vogel frisst die Spinne auf,
so nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Wer hätt denn so was noch gedacht,
dass dir das Glück auf einmal lacht?
Und niemand hätt darauf gewettet,
das Netz kaputt, du bist gerettet.


© Adalbert Nagele

Bild: Vernetzt - Aquarell (60x80 cm), © by Adalbert Nagele

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Heimat ist ein Paradies von Viktor Streck



Ein 17-jähriger Junge kommt in seine historische Heimat, nach Deutschland. Kein gewöhnlicher Junge, sondern einer, der bereits in den ersten Wochen so manches in der beschaulichen Kurstadt durcheinander bringt. Ein spannender Roman zu den hochaktuellen Themen unseres Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Verrücktheiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebe - nur ein Traum? von Adalbert Nagele (Liebe)
Immer...... von Silvia Milbradt (Verrücktheiten)
Globale Menschenmacht von Astrid v.Knebel Doeberitz (Thema des Monats)