Gabriele A.

Shilouette im Windspiel

 

ein freudiges Wir ganz im Freiheitsdrang
unserer Liebe stets innigster Weg
alle Sinne stehn längst auf Empfang

Die Shilouette der reizvollen Küste
verblasst hinter uns am Meeressaum
als ob sie von unserem Sehnsuchtsziel wüsste
sanft plätschern Wellen mit krönenendem Schaum

Tiefgründiges Blau lässt uns Weite erleben
ein Wellenmuster  spielt hinten am Kiel
wenn Träume in weißen Segeln schweben
bestimmen nur Sonne und Wind unser Ziel

Sanft wogt das Meer wenn der Wind sich verzieht
ein Tag legt sich farbenprächtig nun schlafen
der Horizont leuchtend in Rottönen glüht
wir tuckern mit tiefster Empfindung gen Hafen

(c) Norwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Angel, a life between: Ein Leben zwischen zwei Welten von Romy Rinke



Ein verletztes, und schon auf den ersten Blick sonderbar erscheinendes Mädchen wird im Wald gefunden.

In der Klinik, in die man sie bringt, glaubt man nun ihr Leiden lindern zu können und ihre vielen teilweiße sichtbaren, teilweiße noch verborgenen Besonderheiten aufklären zu können. Doch das Martyrium beginnt erst hier...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Gernegroß oder ICH-MICH und MIR von Gabriele A. (Satire)
Du hast keine Phantasie von Lizzy Tewordt (Das Leben)
Die Ruhe des Waldes von Karl-Heinz Fricke (Natur)