Claudia Ramm

Morgen...

Morgen sind es drei Jahre,
da musstest du gehen,
aus dieser Welt,
was war nur geschehn?

Der Tag fing schön an,
die Sonne, die schien,
wir liebten uns innig
und gaben uns hin.

Dann fuhren wir los,
mit unseren zwei Hunden,
auf den Holdenstedter Freilauf,
machten dort unsre Runden.

Trafen Freunde und klönten,
die Hunde, die Sprangen,
das Wetter war schön,
die Vögel, die sangen.

Nach und nach gingen alle,
nur wir blieben noch,
quatschten mit einer Freundin,
zu schön war es doch.

Dann kamen die Wolken,
der Sturm und der Wind,
wir rannten zum Auto,
so schnell, so geschwind.

Hinein schnell gesprungen,
"da kommt schon ein Ast!",
das sagtest du damals,
doch hats nicht gepasst.

Denn nicht nur ein Ast kam,
nein, der ganze Baum,
er schlug auf uns nieder,
ich versteh´s kaum.

Es machte nur Rumms,
und ich sah dich an,
meinen Geliebten,
meinen Mann.

Dein Genick war gebrochen,
du warst nicht mehr da,
um mich tobte der Sturm,
"das ist alles nicht wahr!"

Nach über 30ig Jahren,
war ich nun allein,
konnte dich nicht begleiten,
nicht bei dir sein.

Mein Herz war gebrochen
und so ist es noch!
Ich vermisse dich schrecklich,
ich liebe dich doch!

Für immer und ewig,
bleibst du ja mein Mann
und irgendwann komm ich,
zu dir und bleib dann!

Wir sehen uns wieder,
zwei Seelen vereint,
uns kann nichts mehr trennen,
wir bleiben zu Zweit!

In ewiger Liebe für meinen Schatz Sascha,
22.06.2017
(c) C.Ramm




 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Claudia Ramm).
Der Beitrag wurde von Claudia Ramm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das 1x1 der Möbelantiquitäten: Stilkunde, Lexikon, Der Tischler, Galerie, Pflege von Bernhard Valta



Wenn Sie sich für das Wohnen, für Menschen, antike Möbel, Geschichte oder Verknüpfung all dessen interessieren, liegen Sie bei diesem Buch richtig: Das 1X1 der Möbelantiquitäten. Über 900 Abbildungen sind enthalten für diejenigen, die nicht viel lesen wollen und trotzdem mitreden möchten. Leserinnen können sich kleine G´schichterln heraussuchen, wie etwa die von Joschi dem Holzwurm, Josef II und der Klappsarg, Kaiserin Maria Theresia und ihr Heer, oder was Bill Haley 1956 mit Berlin zu tun hatte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Claudia Ramm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Plappertier von Claudia Ramm (Das Leben)
Dein Herz…… von Edeltrud Wisser (Liebe)
Drangsal von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)