Michael Reißig

Die Kunst umhüllt von rotem Licht


Ein maskiertes Gespenst grinst heut'  der Kunst entgegen
Die die Tränen erstickten auf einsamen Wegen
Gewitter grollten sich durch Träume hin zum Morgen
Coronas Pfeil traf gar ins Mark der Welt voll Sorgen


Als unter Schutt und Asche das Leben neu begann 
Standen nimmermüde Trümmerfrauen  ihren Mann
Und manch' grünes Pflänzchen Hoffnung keimte endlich auf
Unter kalten Dächern nahm das Schöne seinen Lauf 


So zog die Güte ein in öde Schmerzenswelten
Worin die kalten Gesichter sich so langsam hellten
Der Künste Vielfalt nagte an des Krieges Halden
Vermochten Kräfte für das Morgen zu entfalten 


Mit dem Wohlstand rückte die Eventbranche in das Rampenlicht
Der Kommerz zeigte nicht immer sein schönstes Gesicht
Der heiße Sound ließ stetig die Bühnen erbeben
Befeuert den Traum, den Grand-Star zu erstreben


Die Botschaft über'n Horizont hinaus in rotem Licht 
Zeigt in Anmut eindrucksvoll das mahnende Gesicht
Wer glaubt, getreu des Geizes, Hilfen zu versagen
Könnt' sich mit der perversen Partyszene schlagen



 





















 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Reißig).
Der Beitrag wurde von Michael Reißig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wahre Szenen einer Ehe (Hörbuch) von Rudolf Geiser



24 Spielszenen aus dem Alltag eines Ehepaares um die 40. Eine gelungene Mischung von "Typisch-Männlichem" bzw. "-weiblichem", sprachlichem Witz und Situationskomik des Alltags. Ob Alltags- und Partnerprobleme, Sport und Verwandtschaft, Benimm und Bildung oder das liebe Geld - in pointierten und treffsicheren Dialogen sind Sie Zeuge einer intellektuellen Streitkultur, wie man sie selbst gerne pflegen würde - wenn man denn könnte!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Reißig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Stimmungen zum Jahreswechsel von Michael Reißig (Emotionen)
ZU FRÜH..... von Christine Wolny (Kritisches)
Drastische Maßnahmen von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)