Maximilian Wohler

Wie soll ein Mensch in seine Heimat wachsen..

Wie soll ein Mensch in seine Heimat wachsen..
Wenn er nie da ist wo seine Heimat ist..
Die Freude.. die Freunde, die Wärme.. das Gasthaus, die Stube..
Wie soll ein Mensch das nur haben, wenn er täglich ist an einem Ort der ist grau..
Und die Wärme... geht an ihm vorbei.. und die Wärme ist nicht im Zugang zu seinem Herz

Und all das Verständnis.. entweitet sich in den Sinnes des Kopfes.. anstatt des Bauches...
Wer ist noch der Verbrecher?
Und wer schlicht der Vorenthalter?
Wer ist die Versuchung?
Und wer ist der ergreift?

Über die Versuchungen steigt der Sinn im Wahn
und wahrhaftig weiß keiner mehr wer er ist im Wahn
und deklariert wird das Unvernünftige aus dem Wahn
anstatt die Lust nach dem Grund alles Erwachsenen...

Und der Mensch will nicht das Tier sein..
Und der Mensch will der Kopf sein der sich zum Himmel erhebt..
Doch dieser Kopf der der Mensch gerade bestrebt zu sein..
Was könnte er wohl antworten auf die Freuden im Himmel?

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Maximilian Wohler).
Der Beitrag wurde von Maximilian Wohler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Urban Story: Japanische Kettengedichte, Haiku-Senryu, Haiku von Walter O. Mathois



Sprachtechniker Walter Mathois und Verskonstrukteurin Heike Gewi hämmern, klopfen ab, machen Licht in den Ecken des Vergessens, hängen Bilder neuer Momente in unser Bewusstsein, ohne einen Nagel zu verwenden. Auf Meditationsebene nickt Meister Bashô freundlich, Buddha lacht, der Affentempel steht und das Gnu tut verwundert. Doch der Mond schweigt. Sind Sie bereit mit Ihren Sinnen, Zeuge zu sein?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Maximilian Wohler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Früher brauchte ich eine Lizenz um Arzt zu sein von Maximilian Wohler (Gesellschaftskritisches)
Bemerkung von Ingrid Drewing (Besinnliches)
Der Weg zum Brot von Bernd Herrde (Erinnerungen)