Andreas Vierk

Heilmittel gegen Angst und Sünde



 

Wenn du dich fürchtest vor den Dunkelheiten,
schließ dich der Wachtturm-Sekte an beizeiten.
Willst du den Selbsthass und die Angst verschleiern,
dann musst du Flüche aus der Bibel leiern,
dann wird dir Selbstbetrug und Heucheleien
der Gott vom Sinai gewiss verzeihen.

Lass dich von Menschlichkeiten nicht erschüttern,
und spucke auf die Hände, die dich füttern.
Freu dich, wenn Kirchen brennen, Schwule auch.
Dann hopps vor Freude, reibe deinen Bauch.
Politiker und dumme Demokraten:
Sie sollen allesamt im Feuer braten!

Such dir ein Forum für den Menschenhass,
dann füllt dir unsre Sekte Scheun’ und Fass.
Was für ein Forum mag das sein, mein Sohn?
Dies Dichterforum wäre die Option!
Hier haben treue Zeugen Blut geleckt,
hier wirst du sanft und mollig zugedeckt!

Hier darfst du fluchen, hassen und verletzen,
auf Umweltschützer, Kinder, Künstler hetzen,
auf Asylanten, Schwarze, nackte Griechen.
Hier darfst du Trump in seinen Hintern kriechen.
Dein liebster Traumjob muss Vollstrecker sein,
dann bist du rein wie wir, gell’, Siebenstein?

 

(Parallelgedicht auf Roberts großartige Satire)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Vierk).
Der Beitrag wurde von Andreas Vierk auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Andreas Vierk:

cover

Septemberstrand: Gedichte Taschenbuch von Andreas Vierk



Andreas Vierk schreibt seit seinem zehnten Lebensjahr Prosa und Lyrik. Er verfasste die meisten der Gedichte des „Septemberstrands“ in den Jahren 2013 und 2014.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Vierk

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Erbschaft von Andreas Vierk (Humor - Zum Schmunzeln)
Der egomanische "Poet" von Bernd Herrde (Satire)
Das Beste geben.... von Anita Namer (Das Leben)