Christian Castello

Ein Licht


 EIN LICHT

ICH SITZE IM DUNKELM

SITZ ALLEIN

MIT TRAURIGEN AUGEN

UND

FAST GANZ ALLEIN

IM DUNKELM SITZ ICH

GLAUBTE ICH

GANZ ALLEIN

SAH VOR DUNKELHEIT KEIN LICHTLEIN

GLAUBTE ICH

BIN GANZ ALLEIN

UND

DANN IN EINEM AUGENBLICK

EIN KLEINER KLICK

EIN KLEINES LICHT

BRANTE AUF IM DUNKLEM TAL

ZUERST EIN FLACKERN

E IN WINZIGES LICHT

WAS SCHREIBT UND

MIR EIN LÄCHELN MITBRINGT

DIE WORTE SO EHRLICH UND OFFEN GESAGT

NACHGEFRAGT UND DANN AUCH GESAGT

MEIN LÄCHELN WIRD MEHR

DAS LICHT WIRD HELLER

WO KAMST DU BLOSS HER

WIR SCHREIBEN UND SCHREIBEN

LACHEN UND LÄCHELN ZUSAMMEN

BIN ERSTAUNT WIE GUT DU DAS SCHAFFST

DANN DIE ZEIT VERGEHT

 FÜHL MICH WOHLER UND WOHLER

UND

ES KAM EIN SATZ

"VIELLEICHT BIN ICH EINFACH DIE ;

DIE DU BRAUCHST

ZUM ZU HÖRREN ZUM LÄCHELN ALS FREUNDIN

EIN SATZ VON EINER BEZAUBERNDEN FRAU

DER ABEND VERGEHT

DIE NACHT BRICHT AN

WIR SCHREIBEN NOCH IMMER

UND

 JEDE STUNDE DIE VERGEHT

GEHTS MIR BESSER

OB SIE ES BEMERCKT

OB SIE ES WEISS

KANN SIE ES SPÜHREN

WIE SEHR SIE MIR EIN LÄCHELN SCHENCKT

EINWENIG ANGST KEIMT AUF

WAS WENN SICH GEFÜHLE ENTWICKELN

WÄR ES NUR EIN TRAUM

SIE IST BEZAUBERND

WEISS SIE DAS AUCH

JA DU ;DU BRINGST MIR DAS LICHT

UND

WEISST DU WAS

ES FLACKERT AUCH NICHT

IST HELL UND SCHÖN

WIE DEIN LÄCHELN;

DEIN GESICHT

 ICH HOFFE NUR ICH VERNICHTE ES NICHT

UND

SIE WEISS UND SIEHT

DAS ES VIELLEICHT MEHR WERDEN WIRD

 DENK DARAN

ES GIBT EIN LICHT

NUR DU WEISST ES VON MIR

WIES MANCHMAL IST

DRUM HAB VERSTÄNDNISS

WENN ICH AUCH ANGST HAB DAVOR

ABER ::::::::::::::::::::::::::::::DU :::::::::::::JA ::::::::::::::DU BIST ::::::::::::::::EIN ZAUBERHAFTES :::::::::::::LICHT::::::::::::::::

NUN SIEHST DU VIELEICHT

WAS ICH DENK

SIEHST DIE WORTE DIE ICH DIR SCHENCK

UND EHRLICH DAS IST NUR FÜR

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::DICH :::::::::::::::::::::::::::::::EIN ZAUBERHAFTES :::::::::::::LICHT:::::::::::::::::::::::::::::::

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christian Castello).
Der Beitrag wurde von Christian Castello auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.06.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nacht der Gefühle – Tag voll Leben von Karin Keutel



Gefühlvolle Gedichte und spannende Geschichten, Gedankenspiele aus dem Leben, der Natur, Liebe, Leidenschaft und Vergänglichkeit, facettenreich eingefangen.

Ein Lesevergnügen, das Herz und Seele berührt in Text und Bildern.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christian Castello

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Du fehlst mir von Christian Castello (Liebe)
Der Briefträger von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
der Krrietickerrr... Für Georg Kreissler von Heino Suess (Klartext)