Hanns Seydel

DAMOKLES BEI DIONYSIOS (dem Tyrannen von Syrakus)


Der gefährlich` Dionysios,
er war Tyrann von Syrakus.
Damokles, er war ein Fremdling,
doch außerdem ein Günstling.
Explodierend war sein` Reaktion,
als Dionysios einst hört`,
der Damokles käm` näher schon,
vor Eifersucht extrem verstört.

Damokles war eifersüchtig
auf andre Günstling`, die war`n hörig
der Gunst des bös` Tyrannen,
der erbost nur konnt` verdammen.
So ging er eilend zum Tyrann`
und heuchlerisch er war sodann.
Mit fester Mien` er sprach ihn an :
"Du König bist am besten dran !"

Das war dem Dionys dann doch zu viel
und er sagte bald mit einem Mal :
"Nimm Platz auf meinem Throne
und denk`, Du wärst mein Sohne !"
Und Königs ganzer Wohlstand
war Damokles beschieden.
Doch sein Glück, es war wie Sand
und konnte nur zerrinnen.

Denn unbemerkt es wurd` errichtet
über Damoklesens breitem Kopf
ein Schwert, das schnell vernichtet
des Glückes hellen Zopf.
Als Damokles nach oben sieht,
der Genuss ihm dann vergeht.
Denn als er sah das schlimme Schwert,
das Glück, es war ihm nichts mehr wert.

Eingeschüchtert er dann sprach :
"Großer König, lass mich ziehn
in mein sicheres Gemach,
Dei`m Glück ich will entfliehn !"
Und der König sagte ernst :
"So wiss`, damit Du nie verlernst,
jedes Glück, es währt nicht lang !"
Und Damokles, er ging und sang !!



( E N D E )

Hanns SEYDEL, 17.09.2019

( Werk 030 )































































 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hanns Seydel).
Der Beitrag wurde von Hanns Seydel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Jüngst: Nichtige Gedichte von Bernd-Peter Liegener



Es sind die kleinen Nichtigkeiten des täglichen Lebens, die hier zum Anlass genommen werden, Gedanken zu entwickeln, oder einfach nur zu schmunzeln. - Schmunzeln und denken Sie mit!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Balladen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hanns Seydel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DAS NAHENDE UNHEIL von Hanns Seydel (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
Rotkäppchen von Andreas Vierk (Balladen)
Das neue Automobil von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)