Karl-Heinz Fricke

Mein Raucherleben

Gequalmt hab’ ich für viele Jahre,
erlegen diesem Teufelskraut.
Der Raucher riskiert 'ne frühe Bahre,
wenn ihm das Laster wird vertraut.

Schon früh hat mich ein Freund verführt,
mir einen Glimmstengel gegeben.
Er sagte mir ganz ungerührt,
das Paffen sei ein Stück vom Leben.

Gehustet habe ich, oh Graus,
die arme Lunge hat gelitten.
Ich trat die Zigarette aus
und dachte, das sind böse Sitten.

Ach, wär’ ich bloß dabei geblieben,
versuchte ich es doch nochmal.
Doch stand es an der Wand geschrieben,
das Rauchen wurd' für mich normal.

Ich dachte mir nichts mehr dabei,
das Laster hatte mich besiegt.
Der Lunge wurd' es einerlei,
und ich hab’ nicht genug gekriegt.

Die Jahre kamen und vergingen,
so mancher gab das Rauchen auf.
Mir tat es einfach nicht gelingen,
das Schicksal nahm dann seinen Lauf.

Der Blasenkrebs hat' mich befallen,
der Tabakteufel lachte laut.
Ich sag’ heut’ Nochrauchern allen,
das Rauchen die Gesundheit klaut.

Ich hatte Glück und wurd' gesund,
denn ich gab das Schmöken auf.
Der Krebs gab mir dafür den Grund,
schon lange bin ich stolz darauf.

5.7. 2020

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Wunschschloß von Karl-Heinz Fricke (Satire)
Was mich erhält (Akrostichon) von Heino Suess (Autobiografisches)
Kastanien von Margit Farwig (Natur)