Hanns Seydel

DIE HEIMKEHR DES ODYSSEUS


( Fortsetzung von Trojas Untergang, Werk 035 )



Lange währte Trojas schlimm` Belagerung,
denn massiv war Stadtes fest` Verankerung.
Der Griechen Feuerherz war nicht verglüht,
im Kampfe dort, es hat geglüht.
Des Odysseus Leben, es war vergoldet,
sein` Klugheit wurd` hoch besoldet.

Nach Trojas grellem Brand,
Odysseus nach der Heimat zieht.
Zur See und auch zu Land,
Gefahren er nicht flieht.
Nach Ithakar, sie wollten all,
ermüdet nach des Trojas Fall.

Sie hatten nach gewaltger Not
nur noch wenig eignes Brot.
Und endlich war die Heimat da,
ersehnt von starker Reckenschar.
Sie wollten hin zu Frau und Kind,
eh die Zeit noch mehr verrinnt.

Jedes Unheil, es war nicht mehr da,
vorbei warn Fluch und Sühn`.
Odysseus und sein` starke Schar,
sie konnten wieder blühn.
Und dann, die Götter brachten Glück,
Odysseus kam mit festem Blick.

Zur Frau kam er, die er von Herzen liebt,
Penelope ihm Wonne gibt.
Endlich, der Heimatboden war erreicht
und jede Irrfahrt war verbleicht.
Der Freude Jubel kannt kein Grenz`,
der Herzen Sonne dort nur glänz`.

Doch Eines steht für immer fest :
Leben ist nicht nur ein Fest.
Auch schwere Zeiten gehn vorbei,
alles andre dann ist einerlei.
Und dann, mit Frau und Sohn allein,
bei Odysseus strahlt der Sonne Schein.

Des Menschen stärkster Wille,
geboren wird im Herz.
Die Arbeit wachset in der Stille,
Leben ist kein Scherz.
So war Odysseus dann zu Hause
nach starkem Sturmgebrause !



( E N D E )

Hanns SEYDEL, 21.09.2019

( Werk 036 )







































































































 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hanns Seydel).
Der Beitrag wurde von Hanns Seydel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Karins kinderbunter Lesespaß von Karin Ernst



Was bietet meinen Leserinnen und Lesern "Karins kinderbunter Lesespaß"?

Es spiegelt den Traum einer Hobbyschriftstellerin wider, ihre selbst erdachten Kinder-Geschichten in einem schönen Buch vereint zu sehen.
Dieser Traum geht hiermit in Erfüllung.

Mögen beim Vorlesen von Alltagsgeschichten, Märchen und Weihnachtsgeschichten die Augen der Kinder leuchten, sie fasziniert zuhören, nachdenklich werden, oder in andere Welten versinken.
Die Geschichten eignen sich zum Vorlesen für kleine Kinder, zum Selberlesen für größere, aber auch für Eltern und sogar Großeltern - wie ich selbst eine bin.



Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mythologie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hanns Seydel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DER HUNNENKAMPF: DIE SCHLACHT AUF DEN KATALAUNISCHEN FELDERN von Hanns Seydel (Krieg & Frieden)
S A M H A I N von Simone Wiedenhöfer (Mythologie)
Untermenschen ? ? ? von Rüdiger Nazar (Allgemein)