Marlene Remen

JULIHERBST - HERBSTJULI

Der lieben Sonne heller Schein, er macht das Leben schön.
Doch leider nun in diesem Jahr, zur Julizeit, sie nicht zu sehn.

Dafür gibt es den starken Wind und Regenschauer täglich.
Auch Temperaturen sind im Keller, es friert mich so unsäglich.

Pullover, die schon weggepackt, sind wieder aktuell.
Vielleicht geht es auch mir nur so, ungemütlich ist mir schnell.

Und doch braucht ja auch die Natur, ein wenig zum Verschnaufen.
Nur Hitzetage tun nicht gut, die Bauern sich die Haare raufen.

Juliherbst, den muß es geben, der Sommer ist noch lang.
Den Sonnenschein, den zum Geniessen, wird kommen, sei nicht bang.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.07.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Post-Mortem-Kino von Paul Riedel



Ein Manager feiert einen neuen Meilenstein in seiner Karriere. Als er nach Hause kommt, erfährt er, dass seine Tante gestorben ist und die Bedeutung seiner beruflichen Erfolge schwindet dahin.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

ZAUBER - EINES - AUGENBLICKS von Marlene Remen (Natur)
Junitage von Karl-Heinz Fricke (Jahreszeiten)
Rose aus Wuppertal oder: Das Missverständnis von Wolfgang Lörzer (Enttäuschung)